PfotenFreunde Sardinien e.V.

Hunde
Spende
Katzen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pupi

Update Januar 2024:

Wir haben Pupi bei unserem Besuch im Januar auch kennengelernt. Pupi ist eine typische Herdenschutzhündin. zurückhaltend, abwartend und uns Menschen gegenüber erstmal etwas misstrauisch. Aus sicherer Entfernung hat sie uns beobachtet.

Pupi braucht auf jeden Fall sehr herdenschutzerfahrene Menschen mit der entsprechenden Umgebung.

Update 09-2023

Pupi ist sehr gestresst im lauten, hektischen Tierheimalltag und zieht sich immer mehr zurück.

Sie lässt sich nicht mehr anfassen und weicht ängstlich dem Kontakt mit den fremden Besuchern aus.

Pupi kenn es, frei zu leben, souverän und zuverlässig ihrer Arbeit bei den Herden nachzukommen, die in ruhigen Gegenden im Hinterland leben. Nun ist sie umgeben von einem riesigen Lärmpegel, dem sie tagein- tagaus nicht entkommen kann.

Für Pupi suchen wir ein sehr hundeerfahrenes Zuhause in ländlicher Umgebung mit großem Grundstück, welches sie bewachen darf. Endlich wieder eine Aufgabe – endlich wieder Ruhe – dann wird Pupi mit Sicherheit auch wieder für Menschenkontakte zugänglich.


Pupi lebte von Welpenalter an bei einem Schäfer und hatte den Job, seine Schafe zu hüten – wie es der Job von unzähligen Herdenschutzhunden auf Sardinien ist – denn dazu wurden sie geboren und das steckt ihnen im Blut.

Tag und Nacht mit der Herde zusammen, in Regen und gleißender Sonne – immer hat sie ihre Aufgabe wachsam und zuverlässig ausgeführt.

Nun wurden eines Tages vom Nachbarn ein paar Ziegen gerissen und natürlich kamen die Maremmani des Schäfers in Verdacht – denn “nur sie” waren auch nachts draußen bei der Herde und “nur sie” hätten die Möglichkeit gehabt.

Die Wahrheit herauszufinden interessierte dann niemanden mehr – die Hunde mussten weg.

Unser Schäfer hatte kurz zuvor bereits Kontakt zu unserem Partnertierheim, der L.I.D.A. in Olbia, um Pupi und eine weitere seiner Hündinnen kastrieren zu lassen. Hierbei konnten wir ihn mit Ihrer Hilfe bereits tatkräftig finanziell unterstützen. So war der Weg für die als vorverurteilten Hunde ins Tierheim schnell gefunden.

Nun lebt Pupi seit kurzen im lärmerfüllten Tierheim, fortgerissen von ihrer Aufgabe, der Ruhe bei den Schafen – alles fremd, alles neu, im hektischen, lärmenden Tierheimalltag.

Pupi zeigt sich als sehr liebe und derzeit noch unterwürfige Hündin, die sich im Tierheim nicht gut zurecht findet.

Sie ist doch die Freiheit draußen auf dem Lande gewohnt, die Arbeit mit ihrer Herde, sich frei bewegen und rennen zu können.

Wie viel Herdenschutztrieb in ihr steckt, können wir nicht sagen – wir können nur vermuten, dass sie ihre Aufgabe gut gemacht hat.

Daher suchen wir jetzt für Pupi ausschließlich sehr hundeerfahrenen Menschen, die sich mit dieser stolzen Herdenschutzhundrasse und ihrer Eigenheiten auskennen und diese zu schätzen wissen.

Gegenseitiger Respekt und Vertrauen sind die Eckpfeiler im Umgang mit einem Maremmano. Auch Pupi wird kein Hund sein, der durch Kadavergehorsam glänzt – ein Maremmano entscheidet selbstständig.

Ein Maremmano wird auf das ihm Anvertraute aufpassen.

Ein großes, sicher eingezäuntes Grundstück am Haus, möglichst ländlich gelegen, das Pupi bewachen darf, ist daher Voraussetzung für die schöne Hündin. So kann Pupi ihre für sie so wichtige Aufgabe zurückerhalten.

Bitte erkundigen Sie sich auch hier über den Maremmano.

Zur Sicherheit sollte es keine Kleintiere im künftigen Zuhause geben.

Wenn Ihnen Pupi auch so gut gefällt wie mir, und Sie unsere Voraussetzungen für eine Adoption erfüllen, melden Sie sich bitte bei mir. Pupi benötigt unbedingt wieder eine Aufgabe!

Hinweis:

Alle Angaben entsprechen dem Kenntnisstand unserer sardischen Kollegen und Tierärzten sowie unserer persönlichen Einschätzung bei der Sichtung der Tiere vor Ort. Alter, Größe und Gewichtsangaben können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt und mit Menschen wenig oder keine guten Erfahrungen gemacht. Diese Prägungen können bei einigen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Hinweis:

Die Angaben über die Tiere in Deutschland, werden in Zusammenarbeit mit unseren Pflegestellen laufend aktualisiert und neu bewertet. Alle Hunde, die in Deutschland auf einer Pflegestelle sind, werden mindestens einmal einem Tierarzt vorgestellt. Beim ersten Check werden Augen, Ohren, Zähne, Herz, Lunge, etc. kontrolliert. Zudem wird dem Hund Blut zur Kontrolle der Reisekrankheiten entnommen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt und mit Menschen wenig oder keine guten Erfahrungen gemacht Diese Prägungen können bei einigen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Alex Sieber

Alex Sieber

Test- und Impfstatus

Pupi hat noch keine Reisespende erhalten. Können Sie ihr den Weg ermöglichen?

Weitere Hunde

Andere Hunde in der Vermittlung

Milla und Mella

Unglaublich, was sich da am Abend des 20.02.24 in Olbia, direkt vor der Tür unseres Partnertierheims, der L.I.D.A., abgespielt hatte: Es war schon dunkel, als

weiterlesen »

Carletta

Update 28.03.24:

Wir haben Carletta besucht und kennengelernt – sie ist klasse.

Völlig unbedarft hat sie uns freudig begrüßt und hatte keinerlei Berührungsängste.

Sie genoss die kurze Zeit der Aufmerksamkeit sehr und sah uns traurig durch die Gitter nach, als wir uns von ihr verabschieden mussten.

weiterlesen »

Jam

Jam ist eine wundervolle, ältere Hundedame. Ihr altes Leben hat sie fast vollständig abgelegt.
Jetzt ist es Zeit, dass sie eine Familie findet. bei der sie endgültig und für immer bleiben darf.

weiterlesen »

Mimmo

Mimmo hat sich zu einem wundervollen Wegbegleiter entwickelt. Hunde, Kinder und Erwachsene – Mimmo liebt alles. Auch Katzen dürfen in seinem neuen Zuhause sein.

weiterlesen »
Pfote in Not

Giulietta

Giulietta ist noch etwas zurückhaltend, sie kennt noch keine streichelnden Hände und muss erst noch das Vertrauen zu den Menschen aufbauen. Doch schon jetzt kann man sagen, dass sie eine ganz wundervolle Hündin ist…

weiterlesen »

Infos zu den Icons der Hunde

Verträgt sich mit Hündinnen

Verträgt sich mit Rüden

Kleintiere – kommt mit Kleintieren zurecht.

Anfängerhund – der Hund ist auch für Hundeanfänger geeignet.

Familienhund – kann auch zu Familien mit Kindern vermittelt werden.

sozial

Katzenverträglich

Einzelprinz/-Prinzessin

Unser brandneuer Kastrationsfonds!

Prävention beginnt bei der Reduzierung der Not!

Infos zu den Icons der Katzen

Katzenpärchen

Pärchen – die Katzen werden nur zusammen vermittelt.

Katze verträgt sich mit Hunden – wir haben bei diesem Tier festgestellt, dass bisherige Hundebegegnungen problemlos waren.

Freigänger

Freigänger – diese Katze wird nur an Adoptanten vermittelt, die einen Freigang der Katzen anbieten können.

Prinz/ Prinzessin – diese Katze kann nur an einen Einzelplatz vermittelt werden, da sie sich nicht mit anderen Katzen verträgt.

sozial

Katze verträgt sich mit anderen Katzen

Anfängerkatze – hierbei handelt es sich um eine problemlose Katze, die an den Halter keine besonderen Anforderungen stellt.

Familiengeeignet – für Familien (lebhaftere Haushalte) geeignet.