PfotenFreunde Sardinien e.V.

Hunde
Spende
Katzen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Romina und Rosita

Juli 2024

Wieder ein Schritt geschafft! Ende Juni sind die beiden Tigermädchen auf einer erfahrenen Pflegestelle in Düsseldorf angekommen. Die Pflegemama ist sehr begeistert von den beiden so hübschen und verschmusten Jungkätzinnen.

Romina, die kleine Halblanghaar-Dame mit dem seidenweichen Fell ist sofort nach ihrer Ankunft auf Kuschelkurs gegangen und konnte gar nicht mehr aufhören zu schnurren. Rosita, ihre schlanke getigerte Schwester, musste die lange Reise erst einmal einen Tag verarbeiten, aber dann suchte sie auch die Nähe ihrer Pflegemama.

Wunderschön sind die beiden geworden! Romina hat ein tiefes Grundvertrauen in alle Lebewesen, sie hat sich wie selbstverständlich bereits zu den katzenerfahrenen Hündinnen mit ins Bettchen gelegt. Sie lässt sich auf den Arm nehmen und liebt es auf Nacken und Schulter ihrer Menschen zu liegen. Einmal hinsetzen und schon ist Romina auf dem Schoß. Rosita mag sich hochnehmen lassen, aber sie hält es nicht so lange auf dem Arm aus, sie mag lieber “auf Distanz” schmusen. Sie ist etwas sensibler als ihre Schwester.

Die lieben, unkomplizierten Kätzinnen sind ideale Familienkatzen . Sie passen in eine Familie Kindern ab dem Schulalter, ein katzenfreundlicher Hund dürfte auch vorhanden sein oder auch weitere kätzische Artgenossen in ähnlichem Alter. Romina und Rosina sollen später Freigang in einer verkehrsberuhigten Umgebung bekommen, mit einem Garten, in dem die beiden gefahrlos herumtollen und erste Jagdversuche starten können.

Die einjährigen Tigerinnen sind gechippt, kastriert, gegen Tollwut, Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft. Sie können gerne nach Absprache auf ihrer Pflegestelle in Düsseldorf besucht werden.


Mai 2024

Anfang April mussten die beiden niedlichen Schwestern Romina und Rosita ihre Pflegestelle verlassen. Das war ein schwerer Schlag für die beiden doch so behüteten Mäuse, als sie zurück ins Tierheim kamen und wieder in einem Käfig ausharren mussten.

So habe ich die beiden vorgefunden, als ich sie im April und Mai besucht habe. Es tat mir in der Seele weh, Romina und Rosita hatten ihre Unbekümmertheit verloren, doch Gott sei Dank können sie sich gegenseitig Halt geben.

Inzwischen sind die beiden neun Monate alt geworden und reifen zu wirklich hübschen Jungkätzinnen heran. Romina, die tatsächlich die einzige des Wurfs mit Halblanghaar-Genen ist und einen imposanten Puschelschwanz entwickelt hat, hat ein seidenweiches Fell und ist ganz besonders verkuschelt. Rosita ist eine sehr schlanke Tigerin, bei der die Siam-Gene der Mutter eher durchschlagen. Auch Rosita ist eine liebe und lebhafte Schmusemaus.

Es wird wirklich höchste Zeit, dass die beiden ein festes Zuhause in einer lieben Familie finden. Sie sind verträglich mit Artgenossen und können auch in einen Haushalt mit älteren , katzenverständigen Kindern. Beide möchten später Freigang bekommen.

Bitte melden Sie sich telefonisch oder per Mail, wenn Sie den beiden unkomplizierten und hübschen Schwestern ein Zuhause bieten können.


Februar 2024

Rosita und Romina sind inzwischen sechs Monate alt und dürfen nach wie vor auf ihrer sardischen Pflegestelle wohnen. In der Ruhe und Fürsorge haben sie sich zu zwei zuckersüßen Tigermädchen entwickelt. Sie machen alles gemeinsam: spielen, kuscheln, schlafen, fressen. Beide sind zutraulich und verschmust. Rosita ist etwas lebhafter als Romina, beide zusammen sind ein perfektes Pärchen.

Die beiden wunderhübschen Katzen suchen ein Zuhause in Deutschland mit späterem Freigang.

Wenn Sie sich in die fröhlichen kleinen Tigermädchen verliebt haben, kontaktieren Sie mich gerne per Mail oder telefonisch.


Rosita und Romina hatten, zusammen mit ihren Brüderchen Romino und Romeo, einen sehr traurigen und dramatischen Start ins Leben. Sie wurden neben ihrer toten Mutter gefunden und nur dank der Aufmerksamkeit ihrer lieben Finder gerettet. Die wenige Wochen alten Kitten wären einsam verhungert. In der L.I.D.A. wurden sie aufgepäppelt und in einem geschützten Käfig zunächst alle vier zusammen betreut.

Als ich das Quartett in der L.I.D.A. kennenlernte, waren die Kätzchen gerade sieben Wochen alt. Die Bilder stammen von diesem Besuch.

Rosita und Romina sind inzwischen zu zwei herzigen Tiger-Mädchen herangewachsen. Ihr Immunsystem war anfangs ein wenig schwächer als das ihrer Brüder, deswegen wurden sie nach einiger Zeit getrennt und auf einer privaten Pflegestelle der L.I.D.A. versorgt und behandelt.

Die jungen Kätzinnen haben die ersten kritischen Monate nun gut überstanden und dürfen ab Ende des Jahres vermittelt werden. Rosita ist eine charmante, pfiffige kleine Maus und Romina ist einfach nur süß. Ihre ganze Persönlichkeit werden sie aber erst entfalten können, wenn sie einmal in einem Zuhause leben dürfen.

Eine Familie mit älteren, katzenverständigen Kindern, die viel Freude daran hat, junge Katzen beim Aufwachsen zu begleiten, bis sie zwei erwachsene Tigerladies werden, sie mit vielen Spielanreizen und noch mehr Schmusestunden zu begeistern, das wäre eine ideale Konstellation. Später, nach der Kastration und Eingewöhnung sollten Rosita und Romina die Möglichkeit bekommen, in den Freigang zu gehen. Daher sollte das Zuhause in einer verkehrsberuhigten, naturnahen Umgebung liegen.

Rosita und Romina wurden gechippt, haben im November ihre Tollwutimpfung erhalten und sind bei Ausreise Katzenschnupfen/-seuche grundimmunisiert. Sie werden noch auf FIV und FeLV getestet und erhalten eine Parasiten-Prophylaxe.

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Email und beantworte gerne Ihre Fragen. Rosita und Romina können mit einem der nächsten Transporte nach Deutschland reisen.

Alle Angaben entsprechen dem Kenntnisstand unserer sardischen Kollegen und Tierärzte sowie unserer persönlichen Einschätzung bei der Sichtung der Tiere vor Ort. Die Angaben über die Katzen in Deutschland werden in Zusammenarbeit mit unseren Pflegestellen laufend aktualisiert und neu bewertet. Eine tierärztliche Untersuchung in Deutschland erfolgt in der Regel aus begründetem Anlass, nicht jedoch automatisch. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt, einige haben traumatische Ereignisse durchlebt. Diese Prägungen können bei manchen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Picture of Cathrin Stumpf

Cathrin Stumpf

2. Vorsitzende, Leitung Katzen E-Mail Kontakt oder Mobil 01523-7245243
Test- und Impfstatus
Rosita und Rominas Reisekosten wurden gespendet!
Wir danken der lieben Unterstützerin

Christina aus Hamburg


Über einen Zuschuss für ihre Pflegekosten würden sich die Mädels auch sehr freuen!
On Key

Andere Katzen in Vermittlung

Sur und Suri

Wie grausam kann ein Mensch nur sein? Diese wundervollen Kitten wurden gemeinsam mit ihrer Mutter in einer Box umwickelt mit Folie gefunden.
Zusammen mit ihren Geschwistern warten sie nun in der L.I.D.A. auf ein schönes Zuhause.

weiterlesen »

Son und Suro

Wie grausam kann ein Mensch nur sein? Diese wundervollen Kitten wurden gemeinsam mir ihrer Mutter in einer Box umwickelt mit Folie gefunden. Zusammen mit ihren Geschwistern warten sie in der L.I.D.A. auf ein schönes Zuhause.

weiterlesen »

Sonia und Sonio

Wie grausam kann ein Mensch nur sein? Diese wundervollen Kitten wurden gemeinsam mir ihrer Mutter in einer Box umwickelt mit Folie gefunden.
Zusammen mit ihren Geschwistern warten sie in der L.I.D.A auf ein schönes Zuhause.

weiterlesen »

Tata

Die liebe Tata wurde getreten und verjagt. Dennoch hat sie nicht den Glauben an die Gutherzigkeit der Menschen verloren und wünscht sich ein gemütliches Zuhause!

weiterlesen »

Infos zu den Icons der Katzen

Katzenpärchen

Pärchen – die Katzen werden nur zusammen vermittelt.

Katze verträgt sich mit Hunden – wir haben bei diesem Tier festgestellt, dass bisherige Hundebegegnungen problemlos waren.

Freigänger

Freigänger – diese Katze wird nur an Adoptanten vermittelt, die einen Freigang der Katzen anbieten können.

Prinz/ Prinzessin – diese Katze kann nur an einen Einzelplatz vermittelt werden, da sie sich nicht mit anderen Katzen verträgt.

sozial

Katze verträgt sich mit anderen Katzen

Anfängerkatze – hierbei handelt es sich um eine problemlose Katze, die an den Halter keine besonderen Anforderungen stellt.

Familiengeeignet – für Familien (lebhaftere Haushalte) geeignet.

Unser brandneuer Kastrationsfonds!

Prävention beginnt bei der Reduzierung der Not!

Infos zu den Icons der Hunde

Verträgt sich mit Hündinnen

Verträgt sich mit Rüden

Kleintiere – kommt mit Kleintieren zurecht.

Anfängerhund – der Hund ist auch für Hundeanfänger geeignet.

Familienhund – kann auch zu Familien mit Kindern vermittelt werden.

sozial

Katzenverträglich

Einzelprinz/-Prinzessin