PfotenFreunde Sardinien e.V.

Hunde
Spende
Katzen

Epifania

03.November 2022

Epifania hat heute unsere Erde verlassen und sich auf den Weg zu den Sternen gemacht. Ein unfassbar trauriger Tag für uns PfotenFreunde, aber vor allem für ihre wunderbare Pflegemama.

Vier schöne Wochen lang hat Epifania alles Glück erfahren dürfen, das sie solange entbehren musste. Sie hatte vom ersten Tag an Vertrauen gefasst und ihr neues Leben angenommen. Vielleicht wusste sie, dass sie nicht mehr viel Zeit hatte und so hat sie jeden Tag genossen, an dem sie beschmust wurde, an dem sie die Gesellschaft eines Menschen spüren konnte, der sie so angenommen hat wie sie ist. Epifania hat sich geöffnet, Vertrauen und Dankbarkeit gezeigt und war sogar beim Tierarzt eine überaus liebe und geduldige Kätzin.

Wir hätten uns gewünscht, dass diese berührende Geschichte noch weitergeht. Doch vor 10 Tagen etwa hörte Epifania plötzlich auf zu fressen und bekam hohes Fieber. Sie baute sehr schnell ab, erlitt Krämpfe und ihre Blutwerte waren sehr schlecht. Ihr Tierarzt hat alles versucht sie wieder auf die Pfoten zu bekommen, aber die Therapien brachten keine Besserung. Epifania rührte keinen Bissen mehr an, bekam eine Gelbsucht und verlor all ihre Lebensenergie. Am Abend des 3. November wurde sie erlöst.

Mach es gut, du wunderschöne Prinzessin! Nun bist du frei und hast keine Schmerzen mehr. Wir vermissen dich sehr.

Update 03.10.2022

Epifania hat nach langer, entbehrungsreicher Zeit endlich wieder Glück! Ihre tolle Pflegemama hat nicht weggesehen. Sie hat sich weder von Epifanias Blindheit noch von der vermeintlichen Ängstlichkeit abhalten lassen und die hübsche Kätzin am 1. Oktober zu sich nach Bayern geholt.

Und Epifania überrascht uns alle positiv, denn sie ist eine sehr liebe und dankbare Katze. Sie genießt die Streicheleinheiten ihrer liebevollen Pflegemama in vollen Zügen und schnurrt dabei und gibt gerne Köpfchen.

Sobald sie sich richtig eingelebt hat, berichten wir mehr.


Update 30.06.2022

Im Frühsommer habe ich Epifania im Tierheim der L.I.D.A. besucht. Sie berührt einen zutiefst in ihrem inneren Gefängnis und ist wirklich bemitleidenswert in ihrer Orientierungslosigkeit und dem sie umgebenden andauernden Hundegebell. Wenn man ruhig mit ihr spricht, spitzt sie ihre Ohren und lauscht, scheint zu entspannen. Auch das Öffnen der Käfigtür, um Fotos zu machen, ist für sie kein Problem. Doch jede Annäherung, die sie nicht einschätzen kann, versetzt sie in ängstliche Abwehr. Es tut weh, ein Geschöpf in dieser Situation zu erleben und ich wünsche mir sehr, dass es jemanden auf dieser Welt für Epifania gibt, der ihre Gefängnistür in ein anderes, besseres Leben öffnen kann.


Epifania – so heißt in Italien der Feiertag Heilige Drei Könige. Für die schöne dreifarbige Kätzin war dies allerdings ein Tag des großen Unglücks, der ihr Leben schlagartig veränderte. Sie wurde auf den Straßen Olbias angefahren und von den Mitarbeitern der LIDA gerettet. Sie erlitt eine schweres Augen- und Schädeltrauma, in dessen Folge sie vollständig erblindete. Dieser Schock sitzt bei Epifania sehr tief, sie kommt mit ihrer plötzlichen Blindheit nicht gut zurecht und hockt vollkommen verängstigt und orientierungslos in ihrem Käfig unseres Partnertierheims LIDA Olbia. Sie ist schreckhaft bei jeder Annäherung und Berührung, da sie nicht einschätzen kann, was ihr geschieht.

Ihr Pfleger bat uns, der armen Kätzin eine neue Lebenschance zu geben und ein behütetes Zuhause für sie zu finden , denn sie hat es doppelt schwer – wurde sich doch auch positiv auf das Feline Leukose Virus getestet. Nun machen wir uns auf die Suche nach der Nadel im Heuhaufen für Epifania. Ein Zuhause für eine sechsjährige, blinde, ängstliche und Virus-positive Kätzin. Mitleid allein reicht nicht aus, um ihr das Umfeld zu geben, das sie benötigt. Gesucht werden katzenerfahrene Menschen, die viel Geduld und Liebe aufbringen, um diesem Geschöpf wieder neuen Lebensmut zu geben. Haus oder Wohnung sollten so gestaltbar sein, dass sich eine blinde Katze darin zurechtfindet. Wir wissen derzeit nicht, ob Epifania sich mit anderen Katzen versteht, doch könnte sie sowieso nur mit ebenfalls Leukose- positiven Artgenossen vergesellschaftet werden. Aufgrund der Behinderung und des Virusbefunds kann die Kätzin nicht in den Freigang, wir würden uns sehr freuen, wenn sie in eine Wohnungshaltung mit einem katzensicheren, großen Balkon einziehen kann. Denn zumindest den Gesang der Vögel, ein wenig Sonne auf dem Pelz und frische Luft um das Katzennäschen wünschen wir für uns für Epifania.

Wenn Sie sich für die vom Schicksal so gebeutelte Epifania interessieren und ihr ein artgerechtes Zuhause bieten können, dann kontaktieren Sie mich gerne. Auch über eine Pflegestelle freuen wir uns sehr. Epifania könnte schon bald ausreisen. Sie ist gechippt, geimpft und negativ auf das FIV-Virus getestet.

Alle Angaben entsprechen dem Kenntnisstand unserer sardischen Kollegen und Tierärzte sowie unserer persönlichen Einschätzung bei der Sichtung der Tiere vor Ort. Die Angaben über die Katzen in Deutschland werden in Zusammenarbeit mit unseren Pflegestellen laufend aktualisiert und neu bewertet. Eine tierärztliche Untersuchung in Deutschland erfolgt in der Regel aus begründetem Anlass, nicht jedoch automatisch. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt, einige haben traumatische Ereignisse durchlebt. Diese Prägungen können bei manchen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Cathrin Stumpf

Cathrin Stumpf

2. Vorsitzende, Leitung Katzen E-Mail Kontakt oder Mobil 01523-7245243
Test- und Impfstatus

Reisespende erhalten!

Herzlichen Dank an die lieben Unterstützer:innen:

Kristina

Petra & Siegfried 

Birgit und Volkmar Linkus

 

Pflegespende erhalten!

Herzlichen Dank an die lieben Unterstützer:innen:

Aniq

Birgit und Volkmar Linkus

Helga aus Schleswig-Holstein

Facebook
Twitter
E-Mail
WhatsApp
On Key

Andere Katzen in Vermittlung

Katze in Vermittlung bei PfotenFreunde Sardinien e.V. - Tamoil und Lidia

Tamoil und Lidia

Lidia und TAMOIL sind gemeinsam im Alter von 3 Monaten in der L.I.D.A. eingezogen. Wir suchen für das wunderhübsche Traumpaar Menschen,…

weiterlesen »
Katze in Vermittlung bei PfotenFreunde Sardinien e.V. - Ippolita

Ippolita

Ippolita ist die Mama von Manolo und Manolito. Sie ist etwa im Mai 2020 geboren und hat ihre beiden Kitten in einer Katzenkolonie von Olbia großgezogen. Diese Katzenkolonie gibt es aufgrund verschiedener Einflüsse nicht mehr. Ippolita war die letzte Verbliebende und so wurde sie zur L.I.D.A gebracht. Sie ist offenbar eine sehr kluge Katze, die weiß, was sie tun und lassen sollte, um zu überleben.

weiterlesen »

Diego

Diego hatte es in seinem kurzen Leben bisher nicht leicht. Er kommt aus einer ganz üblen Gegend von Olbia auf Sardinien, wo er mit seiner Mama und seinem Bruder groß geworden ist. Wir wünschen uns für Diego deshalb ein Zuhause, in dem er Sicherheit und Ruhe bekommt. Auf jeden Fall braucht der kleine Mann einen Spielgefährten, er wird also entweder zu einer bereits vorhandenen Katze vermittelt, oder er bringt einen Spielgefährten aus der L.I.D.A. mit.

weiterlesen »

Lilly und Jessy

Lilly und Jessy, im Tierheim geboren, sollten auf einer Katzenkolonie angesiedelt werden. Lilly und Jessy, die mit einem asymmetrischen Köpfchen geboren wurde, fanden es dort schrecklich und liefen immer wieder in das Hundetierheim. Nun sitzen sie wieder im Käfig. Aber das ersetzt kein eigenes Zuhause, die Süßen brauchen dringend eine liebevolle Familie!

weiterlesen »

Francesco

Francesco – was für ein tolles Katerchen bist du! Du brauchst einen lieben Menschen und viele Streicheleinheiten. Wo sind die Menschen für dieses kleine, zarte Zuckerkaterle?

weiterlesen »

Paola und Chiara

Anfang April kamen Paola und Chiara mit ihren vier weiteren Geschwistern im Tierheim, der L.I.D.A. auf die Welt. Ein Wurf von Unzähligen im Jahr 2022. Durch die Dauerkrisen ist es nahezu unmöglich geworden, ein liebevolles Zuhause für die vielen Katzen zu finden. Einige wenige werden von einem Tierschutz-Verein in die Vermittlung genommen und kommen so zu ihrem Internet-Auftritt und damit die Chance auf eine bessere Zukunft.

weiterlesen »

Infos zu den Icons der Katzen

Katzenpärchen

Pärchen – die Katzen werden nur zusammen vermittelt.

Katze verträgt sich mit Hunden – wir haben bei diesem Tier festgestellt, dass bisherige Hundebegegnungen problemlos waren.

Freigänger

Freigänger – diese Katze wird nur an Adoptanten vermittelt, die einen Freigang der Katzen anbieten können.

Prinz/ Prinzessin – diese Katze kann nur an einen Einzelplatz vermittelt werden, da sie sich nicht mit anderen Katzen verträgt.

sozial

Katze verträgt sich mit anderen Katzen

Anfängerkatze – hierbei handelt es sich um eine problemlose Katze, die an den Halter keine besonderen Anforderungen stellt.

Familiengeeignet – für Familien (lebhaftere Haushalte) geeignet.

Infos zu den Icons der Hunde

Verträgt sich mit Hündinnen

Verträgt sich mit Rüden

Kleintiere – kommt mit Kleintieren zurecht.

Anfängerhund – der Hund ist auch für Hundeanfänger geeignet.

Familienhund – kann auch zu Familien mit Kindern vermittelt werden.

sozial

Katzenverträglich

Einzelprinz/-Prinzessin