PfotenFreunde Sardinien e.V.

Simba

Aktualsierung Oktober 22:

Wir haben Simba bei unserem Besuch auf Sardinien getroffen. Der hübsche Kerl tut uns allen schrecklich leid. Er hat soviel Energie und kann einfach nichts tun. Er hat uns alle beschnüffelt und war total außer sich, endlich Abwechslung, endlich jemand, der sich um ihn kümmert. Simba ist nicht ängstlich, lässt sich gerne streicheln, schnuffelt in die Haare und hätte gerne eine Familie, wo er endlich was erleben darf.

Vielleicht bei Ihnen?


Simba wurde als Welpe für das Kind einer sardischen Familie angeschafft. Da war er noch klein und süß, und somit schien die Welt für alle in Ordnung.

Aber Simba wuchs heran und damit auch sein Bedürfnis nach Beschäftigung und Auslastung: sich auf langen Spaziergängen auszupowern, zu spielen, zu rennen und zu schnüffeln.

Aber Simba wurde mehr oder weniger nur auf der Veranda des Grundstückes gehalten. Zwar hatte er damit etwas Familienanschluss, doch für einem jungen, aktiven Hund wie Simba war dies natürlich kein Zustand. Aus Langenweile heraus fing er somit an zu bellen. Eine andere Beschäftigung blieb ihm ja nicht.

Das Ergebnis war, dass Simba mit harter Hand bestraft wurde. Das blieb auch den Nachbarn irgendwann nicht mehr verborgen. Eine Tierschützerin konnte die Familie dann davon überzeugen, Simba an die L.I D.A. abzugeben. Das große Los hat Simba damit aber nicht gezogen. Denn nun sitzt er in einem kleinen, engen Gehege. Das ist natürlich Lichtjahre von dem entfernt, was man sich für einen jungen, agilen, lernbegierigen Hund mit Nachholbedarf wünscht.

Wir möchten Simba in der Hoffnung, für ihn schnell ein schönes, artgerechtes Zuhause zu finden, ein Gesicht auf unserer Homepage geben.

Wie suchen für diesen hübschen Kerl eine aktive Familie, die ihm das Leben zeigt und auf lange Spaziergänge oder Wanderungen mitnimmt. Bei Ihnen wird er das Hunde 1×1 lernen und sich bei Begegnungen mit anderen Hunden austoben dürfen. Simba hat bestimmt großen Spaß an allen Aktivitäten, wo er sich körperlich als auch geistig auspowern kann.

Da wir nicht wissen, was der hübsche Kerl in der Zeit bei der Familie gelernt hat, können wir keine Aussage zu seiner Stubenreinheit treffen. Inwiefern Simba mit Alltagsgeräuschen in einem Haus vertraut ist, ob er Auto fahren oder alleine bleiben kann, all dies wird sich erst zeigen. Wir wünschen uns für Simba endlich ein warmes Körbchen auf Lebzeiten, dass er immer in der Nähe seines (Menschen-)Rudels sein darf. Ein Garten und offene Türen, wo man ihm im Vorbeigehen über seinen Kopf streichelt, ihm ein Leckerchen anbietet, wo er neben Ihrem Liegestuhl dösen kann und sich die Sonne auf den Bauch brennen lassen darf – das wäre wundervoll. Ich würde mir so wünschen, dass man Simba auf die Reise des Lebens mitnimmt. Er wird sein Glück anfangs sicherlich nicht fassen können…

Wunschdenken – oder ist dies vielleicht doch möglich?

Wenn Simba Sie anrührt und Sie ihm gerne aus seiner Misere helfen möchten, dann würde ich mich sehr über Ihren Anruf oder eine Email freuen.

Hinweis:

Alle Angaben entsprechen dem Kenntnisstand unserer sardischen Kollegen und Tierärzten sowie unserer persönlichen Einschätzung bei der Sichtung der Tiere vor Ort. Alter, Größe und Gewichtsangaben können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt und mit Menschen wenig oder keine guten Erfahrungen gemacht. Diese Prägungen können bei einigen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Hinweis:

Die Angaben über die Tiere in Deutschland, werden in Zusammenarbeit mit unseren Pflegestellen laufend aktualisiert und neu bewertet. Alle Hunde, die in Deutschland auf einer Pflegestelle sind, werden mindestens einmal einem Tierarzt vorgestellt. Beim ersten Check werden Augen, Ohren, Zähne, Herz, Lunge, etc. kontrolliert. Zudem wird dem Hund Blut zur Kontrolle der Reisekrankheiten entnommen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt und mit Menschen wenig oder keine guten Erfahrungen gemacht Diese Prägungen können bei einigen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Alex Sieber

Alex Sieber

Test- und Impfstatus
Reisespende erhalten!

Vielen Dank an die lieben Unterstützerinnen:

Astrid aus Sachsen

Gabriele Huber-Schabel aus Sachsen-Anhalt

Facebook
Twitter
Email
WhatsApp
Weitere Hunde

Andere Hunde in der Vermittlung

Angelo

Angelo und seine drei Geschwister wurden mit wenigen Tagen im Müll gefunden. Sie waren sehr schwach, denn sie waren noch nicht in der Lage, selbstständig

weiterlesen »

Jack

Am 6. Oktober fand eine Dame auf Sardinien einen Sack, aus dem leise Schreie drangen. Zum Glück sah sie direkt nach, und so konnten Jack,

weiterlesen »

Mariuccia

Mariuccia wurde mit einem Strick um den Hals in unser Partnertierheim gebracht. Ihr Hals wies eine große, klaffende Wunde auf. Sie war klapperdürr und voller Zecken und Flöhe. Ihre Vergangenheit wird alles andere als rosig gewesen sein, und wir wollen uns Details gar nicht ausmalen.

weiterlesen »

Nerone piccolo

Nerone hatte schon einmal Glück in diesem Jahr. Er wurde von einer der Helferinnen der L.I.D.A. gefunden. Diese nahm ihn dorthin mit, damit er nicht in einem der staatlichen Canile landet, was meist einer lebenslangen Haft gleichkommt.

weiterlesen »

Sabrina

Am 6. Oktober fand eine Dame auf Sardinien einen Sack, aus dem leisen Schreie drangen. Zum Glück sah sie direkt nach und so konnten Sabrina, Dante, Jack, Max und Toro – nur wenige Stunden alt und schon ihrer Mutter entrissen – gerettet werden.

weiterlesen »

Venus

Venus, was für ein Name! Unser Sonnenschein wurde nach der römischen Göttin der Liebe und Schönheit benannt und das hat sicherlich seinen Grund. Dass sie schön ist, ist nicht zu übersehen, und aus ihrem aufgeschlossenen Wesen kann man schließen, dass Venus auch ganz viel Liebe zu geben hat.

weiterlesen »

Infos zu den Icons der Hunde

Verträgt sich mit Hündinnen

Verträgt sich mit Rüden

Kleintiere – kommt mit Kleintieren zurecht.

Anfängerhund – der Hund ist auch für Hundeanfänger geeignet.

Familienhund – kann auch zu Familien mit Kindern vermittelt werden.

sozial

Katzenverträglich

Einzelprinz/-Prinzessin

Infos zu den Icons der Katzen

Katzenpärchen

Pärchen – die Katzen werden nur zusammen vermittelt.

Katze verträgt sich mit Hunden – wir haben bei diesem Tier festgestellt, dass bisherige Hundebegegnungen problemlos waren.

Freigänger

Freigänger – diese Katze wird nur an Adoptanten vermittelt, die einen Freigang der Katzen anbieten können.

Prinz/ Prinzessin – diese Katze kann nur an einen Einzelplatz vermittelt werden, da sie sich nicht mit anderen Katzen verträgt.

sozial

Katze verträgt sich mit anderen Katzen

Anfängerkatze – hierbei handelt es sich um eine problemlose Katze, die an den Halter keine besonderen Anforderungen stellt.

Familiengeeignet – für Familien (lebhaftere Haushalte) geeignet.