PfotenFreunde Sardinien e.V.

Hunde
Spende
Katzen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Romualdo

Update 25.01.24

Heute haben wir leider keine guten Nachrichten:

wir hatten ja schon vor Kurzem berichtet, dass Romualdo seine Pflegestelle wieder verlassen muss.

Aufgrund der Dringlichkeit mussten wir schnell handeln, aber leider konnten wir auf die Schnelle keine neue Pflegestelle für ihn finden und so blieb uns nur ein Ausweg: Hundepension.

Schon kurz nach seiner Ankunft in Deutschland auf seiner Pflegestelle zeichnete sich ab, dass Romualdo mit den Gegebenheiten in seinem Interimszuhause völlig überfordert war.

Zwar war er seinem Pflegefrauchen von Anfang an sehr zugetan, aber man hätte Romualdo dann mit Ruhe und Souveränität an die Pfote nehmen müssen und ihm vor allem Zeit geben müssen.

Und so mussten wir Mitte Januar mit Dringlichkeitsstufe 1 nach einer neuen Bleibe für Romualdo Ausschau halten.

Und wir hatten wirklich großes Glück, dass wir den letzten Platz in einer sehr versierten Stelle für Herdenschutzhunde bekommen haben und Romualdo konnte noch am gleichen Tag in die Hundepension umziehen.

Natürlich ist es ein herber Schlag für Romualdo gewesen, der ohnehin von Anfang an unsicher war, aber auch gerade dabei war, sich einzugewöhnen und sein Herz zu öffnen.

Wir müssen es als riesengroße Chance sehen, denn hier in der Hundepension im Osten der Republik darf Romualdo erstmal in Ruhe ankommen.

Hat er sich etwas eingelebt, werden erste Trainingseinheiten mit ihm begonnen.

Er wird Stück für Stück an ein gemischtes Rudel gewöhnt und an das Leben in einer Familie herangeführt.

Schon jetzt können wir Ihnen sagen, dass die ersten Eindrücke seiner Tutorin sehr vielversprechend sind.

Natürlich hat er ein paar kleinere Baustellen, die aber für einen Hund, der Zeit seines Lebens in einem Tierheim verbringen musste, völlig normal sind.

Wir werden Sie natürlich auf dem Laufenden halten und in Kürze wieder von Romualdo berichten.

Da die Kosten für die Unterbringung völlig unseren Rahmen sprengt, haben wir eine Patenschaftsseite für Romualdo eingerichtet.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns bzw. Romualdo bei den Kosten unterstützen würden.

Erfahren Sie hier nochmal Näheres und auch wie Sie Pate für Romualdo werden können.

Wir sagen schon heute von Herzen Danke für Ihre Unterstützung.


Update Januar 2024:

Romualdo muss seine Pflegestelle leider wieder verlassen, da diese mit dem Schutztrieb des Maremmano-Mischlings nicht klarkommt.

Romualdo braucht als Herdenschutzhund ein sehr hundeerfahrenes Zuhause oder eine neue PS, wo man den Großen souverän an die Pfote nimmt, ihm die Regeln des Miteinanders beibringt und ihm deutlich zeigt, dass nicht er die Entscheidungen zu treffen hat, sondern seine Menschen.

Als Herdenschutzhund liegt Romualdo das Beschützen seiner Menschen nun einmal im Blut. Damit müssen seine Menschen umgehen können und ihn entsprechend anleiten.


Romualdo hat das große Los gezogen und durfte ENDLICH nach 8 Jahren Gefangenschaft in der L.I.D.A. am 22./23.12.23 nach Deutschland auf eine Pflegestelle ausreisen.


Am 20.06.2016 wurden die Tierschützer unseres Partnertierheims, der L.I.D.A. in Olbia, zu einem Notfall mitten in Olbia gerufen:

Ein Maremmano-Mischling hatte Zuflucht in einem Kanal gesucht und harrte hier bereits seit Tagen aus.

Er war völlig verängstigt und abgemagert, mit Sicherheit ausgesetzt, denn niemand kannte ihn oder wusste, woher er kam.

Ein junger Mann hatte ihm Futter und Wasser hingestellt, doch tagsüber traute sich der verängstigte Rüde nicht aus dem Kanal hinaus.

Nur im Schutze der Nacht, wenn es um ihn ruhig geworden war, kam er kurz hervor, fraß hungrig das dargebotene Futter und verschwand direkt wieder im Kanal.

Leider gelang es auch unseren Kollegen nicht, den scheuen Rüden aus dem Kanal zu locken und sie mussten nach stundenlangem Hoffen und Bangen unverrichteter Dinge wieder fortgehen – voller Angst um den jungen Hund.

Doch schon am nächsten Tag kam der junge Mann, der so mitfühlend das Futter und Wasser bereit gestellt hatte, zur L.I.D.A. und brachte tatsächlich den wunderschönen, jungen Labradorrüden mit – es war ihm in der Nacht gelungen, den scheuen Hund einzufangen.

Die Freude über sein Rettung war groß – Romualdo, wie er genannt wurde, war endlich in Sicherheit – nun wird ihm niemand mehr weh tun.

Doch die Jahre vergingen.

Niemand interessierte sich für den hübschen, aber scheuen Rüden.

Niemand kam, ihn abzuholen.

Niemand sah ihn.

Nun haben wir November 2023.

Marco, die treue Seele der L.I.D.A., bat uns, diesen armen Kerl in die Vermittlung aufzunehmen, damit er ENDLICH GESEHEN wird.

Und mit einem dicken Kloß im Hals ob der vielen verschwendeten Jahre, haben wir der Bitte sofort zugestimmt. So ein toller Hund kann doch nicht als Unsichtbarer im Tierheim enden.

Zeit und Geduld – das sind Romualdos Zauberworte.

Wir suchen hundeerfahrene Menschen für den Großen, die ihn in aller Ruhe ankommen lassen, nichts von ihm erwarten und ihn von sich aus kommen lassen.

Sein Zuhause sollte ruhig sein oder zumindest ohne Trubel und ohne Kinder.

Eine souveräne Ersthündin, die Romualdo zeigt, dass Menschen klasse und Streicheleinheiten wunderschön sind, ist ebenfalls wichtig. Sie wird ihm das beste Vorbild sein, an dem er sich orientieren darf.

Seit Romualdo kastriert wurde, hat er sich schon im Tierheim sehr positiv entwickelt, die große Angst ist einer gesunden Vorsicht gewichen und Romualdo ist wesentlich ruhiger und zutraulicher geworden.

Nun muss schnellstens an diesen Erfolgen angeknüpft werden, jetzt sollte gefestigt werden, was sich so positiv entwickelt – was kann es Schöneres geben, als einen scheuen Hund ins Leben zu begleiten?

Sie werden eine tiefe Bindung mit Romualdo aufbauen – voller Dankbarkeit und Vertrauen.

Bitte helfen Sie diesem tollen Jungen, endlich leben zu dürfen.

Melden Sie sich bitte schnell bei mir, denn Romualdo hat keinen einzigen Tag mehr zu verlieren …

Hinweis:

Alle Angaben entsprechen dem Kenntnisstand unserer sardischen Kollegen und Tierärzten sowie unserer persönlichen Einschätzung bei der Sichtung der Tiere vor Ort. Alter, Größe und Gewichtsangaben können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt und mit Menschen wenig oder keine guten Erfahrungen gemacht. Diese Prägungen können bei einigen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Hinweis:

Die Angaben über die Tiere in Deutschland, werden in Zusammenarbeit mit unseren Pflegestellen laufend aktualisiert und neu bewertet. Alle Hunde, die in Deutschland auf einer Pflegestelle sind, werden mindestens einmal einem Tierarzt vorgestellt. Beim ersten Check werden Augen, Ohren, Zähne, Herz, Lunge, etc. kontrolliert. Zudem wird dem Hund Blut zur Kontrolle der Reisekrankheiten entnommen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt und mit Menschen wenig oder keine guten Erfahrungen gemacht Diese Prägungen können bei einigen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Steffi Zimmermann

Steffi Zimmermann

Hundevermittlerin E-Mail Kontakt oder direkt Tel. 0178 31 70 65 8
Test- und Impfstatus

Über eine Pflegespende würde sich Romualdo sehr freuen!

Einen Teil der Pflegespende hat Romualdo erhalten!

Herzlichen Dank an die lieben Unterstützer:

Christina aus Hamburg

Anja aus Nordrhein-Westfalen

Marcella & Heiko aus Hamburg

Angela aus Hamburg


Reisespende erhalten!

Herzlichen Dank an die lieben Unterstützer:

Karen & Thomas aus Hamburg

Mine & Bernd

Weitere Hunde

Andere Hunde in der Vermittlung

Milla und Mella

Unglaublich, was sich da am Abend des 20.02.24 in Olbia, direkt vor der Tür unseres Partnertierheims, der L.I.D.A., abgespielt hatte: Es war schon dunkel, als

weiterlesen »

Carletta

Update 28.03.24:

Wir haben Carletta besucht und kennengelernt – sie ist klasse.

Völlig unbedarft hat sie uns freudig begrüßt und hatte keinerlei Berührungsängste.

Sie genoss die kurze Zeit der Aufmerksamkeit sehr und sah uns traurig durch die Gitter nach, als wir uns von ihr verabschieden mussten.

weiterlesen »

Jam

Jam ist eine wundervolle, ältere Hundedame. Ihr altes Leben hat sie fast vollständig abgelegt.
Jetzt ist es Zeit, dass sie eine Familie findet. bei der sie endgültig und für immer bleiben darf.

weiterlesen »

Mimmo

Mimmo hat sich zu einem wundervollen Wegbegleiter entwickelt. Hunde, Kinder und Erwachsene – Mimmo liebt alles. Auch Katzen dürfen in seinem neuen Zuhause sein.

weiterlesen »
Pfote in Not

Giulietta

Giulietta ist noch etwas zurückhaltend, sie kennt noch keine streichelnden Hände und muss erst noch das Vertrauen zu den Menschen aufbauen. Doch schon jetzt kann man sagen, dass sie eine ganz wundervolle Hündin ist…

weiterlesen »

Infos zu den Icons der Hunde

Verträgt sich mit Hündinnen

Verträgt sich mit Rüden

Kleintiere – kommt mit Kleintieren zurecht.

Anfängerhund – der Hund ist auch für Hundeanfänger geeignet.

Familienhund – kann auch zu Familien mit Kindern vermittelt werden.

sozial

Katzenverträglich

Einzelprinz/-Prinzessin

Unser brandneuer Kastrationsfonds!

Prävention beginnt bei der Reduzierung der Not!

Infos zu den Icons der Katzen

Katzenpärchen

Pärchen – die Katzen werden nur zusammen vermittelt.

Katze verträgt sich mit Hunden – wir haben bei diesem Tier festgestellt, dass bisherige Hundebegegnungen problemlos waren.

Freigänger

Freigänger – diese Katze wird nur an Adoptanten vermittelt, die einen Freigang der Katzen anbieten können.

Prinz/ Prinzessin – diese Katze kann nur an einen Einzelplatz vermittelt werden, da sie sich nicht mit anderen Katzen verträgt.

sozial

Katze verträgt sich mit anderen Katzen

Anfängerkatze – hierbei handelt es sich um eine problemlose Katze, die an den Halter keine besonderen Anforderungen stellt.

Familiengeeignet – für Familien (lebhaftere Haushalte) geeignet.