PfotenFreunde Sardinien e.V.

Hunde
Spende
Katzen

Mirabella

Mirabella ist endlich, endlich eine Pfote im Glück. Sie durfte am 27.11.2022 in ihr Zuhause nach 49549 Ladbergen gezogen.

Update 4.9.2022

Mirabella hat sich mittlerweile auf ihrer Pflegestelle eingelebt. Sie liebt die großen und kleinen Menschen der Pflegestelle, ja, sie liebt ihr neues Leben und findet einfach alles toll. Mirabella kommt mit den vorhandenen Hunden der Pflegestelle wunderbar zurecht und kann sich schnell an neue Gegebenheiten anpassen. Sie geht gerne spazieren und läuft forsch und unerschrocken vorne weg.

Mit ihrem Lieblingsmenschen auf dem Sofa zu kuscheln ist schon das Größte für Mirabella. Natürlich ist sie gerne überall dabei, kann aber mit den vorhandenen Hunden auch schon einige Zeit alleine bleiben.

Eine Erinnerung wird der Pflegestelle immer im Kopf bleiben. Beim ersten Tierarztbesuch lag Mirabella völlig gechillt auf dem Untersuchungstisch und ließ sich Blut abnehmen – Schwanzwedeln inklusive -und Sie können sich vorstellen: Die Tierärzte waren begeistert von unserem Wonneproppen.

Wir wünschen uns für Mirabella ein Zuhause, wo man viel Zeit für die hübsche Hündin hat, sie aber auch aktiv auslastet. Mirabella spielt gerne, apportiert ihr Bällchen und freut sich über jeden Zuspruch und positive Bestärkung. Es dürfen gerne weitere Hunde mit im Haushalt leben, aber sie wird auch als Einzelprinzessin gerne Ihre volle Aufmerksamkeit genießen.

Mit Mirabella zieht Fröhlichkeit ins Haus ein – Schwanzwedeln natürlich inklusive!!!


Update 21.08.22

Mirabella befindet sich seit dem 20.08. auf ihrer Pflegestelle in Petersdorf. Unser erster Eindruck von der lachenden Zuckerschnecke ist einfach nur fantastisch. Sie nimmt ihr neues Leben an, als hätte sie nie was anderes gemacht. Sie ist super menschenbezogen und sucht immer die Nähe ihres Pflegefrauchens. Sie ist freundlich und lustig, genau so, wie wir sie in unserem Tierheim kennengelernt haben. Sie liebt Spaziergänge über alles. Mirabella wird jeden Haushalt bereichern.

Mirabella wurde am 25.05.2022 in unser Partnertierheim in Olbia gebracht.

Durch die Straßen Olbias rennend musste sie einem LKW ausweichen. Es war nur der Aufmerksamkeit des LKW-Fahrers zu verdanken, dass ihr nicht mehr passiert ist, und so konnte die hübsche Hündin nur mit ein paar Schürfwunden sichergestellt werden.

Von ihrer Vorgeschichte können wir nur dieses berichten. Ob Mirabella eine Familie hatte, oder ob sie ausgesetzt wurde, das bleibt alleine unserer Fantasie überlassen.

Bei Mirabellas Abgabe in unserem Partnertierheim war gerade eine unserer Kolleginnen vor Ort. Sie nahm sich der hübschen Hündin an und war von der ersten Sekunde an restlos begeistert von ihrem fröhlichen und offenen Wesen. Sie ist eine lustige Type, liebt den Menschen und will einfach die Welt mit ihm zusammen erleben und erkunden, das Leben aufsaugen, Verpasstes nachholen.

Wir möchten dieser tollen Hündin hier auf unserer Homepage ein Gesicht geben, möchten eine nette Familie für Mirabella finden und hoffen, dass sie bald die Tierheimpforten hinter sich lassen kann. Natürlich wäre ein Garten schön, aber wir könnten uns auch gut vorstellen, dass Mirabella in einem Haus/Wohnung ohne Garten glücklich wird.

Natürlich können wir nicht sagen, ob Mirabella stubenrein ist, ob sie mit kleinen Kindern klar kommt oder mit Katzen und anderen Kleintieren. Aber da sie dem Menschen so zugetan ist, könnten wir uns vorstellen, dass sie ein Zuhause hatte und bestimmte Verhaltensregularien bereits erlernt hat.

Hat Mirabella auch Sie verzaubert. Möchten Sie ihr ein schönes Zuhause auf Lebzeiten schenken? Dann melden Sie sich gerne bei mir. Mit Mirabella wird Fröhlichkeit in Ihr Haus einziehen.

Hinweis:

Alle Angaben entsprechen dem Kenntnisstand unserer sardischen Kollegen und Tierärzten sowie unserer persönlichen Einschätzung bei der Sichtung der Tiere vor Ort. Alter, Größe und Gewichtsangaben können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt und mit Menschen wenig oder keine guten Erfahrungen gemacht. Diese Prägungen können bei einigen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Hinweis:

Die Angaben über die Tiere in Deutschland, werden in Zusammenarbeit mit unseren Pflegestellen laufend aktualisiert und neu bewertet. Alle Hunde, die in Deutschland auf einer Pflegestelle sind, werden mindestens einmal einem Tierarzt vorgestellt. Beim ersten Check werden Augen, Ohren, Zähne, Herz, Lunge, etc. kontrolliert. Zudem wird dem Hund Blut zur Kontrolle der Reisekrankheiten entnommen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt und mit Menschen wenig oder keine guten Erfahrungen gemacht Diese Prägungen können bei einigen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Alex Sieber

Alex Sieber

Test- und Impfstatus

Einen Teil der Reisespende hat Mirabella erhalten!

Herzlichen Dank an die lieben Unterstützerinnen

Rosi

Ingrid

 

Einen Teil der Pflegespende hat Mirabella erhalten!
Vielen Dank an die liebe Unterstützerin

Barbara aus Baden-Württemberg

Facebook
Twitter
Email
WhatsApp
Weitere Hunde

Andere Hunde in der Vermittlung

Cornelia

Cornelia wurde auf der Landstraße nahe eines Dörfchens im Hinterland Sardiniens aufgelesen. Sie war völlig alleine und irrte einsam umher.
Wir gehen davon aus, dass auch sie ausgesetzt worden war, um zu sterben.
Zum Glück sahen die Finder nicht weg, informierten unser Partnertierheim, die L.I.D.A. in Olbia, und Cornelia durften direkt einziehen.
Jetzt ist sie in Sicherheit, ist tiermedizinisch untersucht worden, wurde gechipt und hat ihre ersten Impfungen erhalten. Den vollständigen Impfschutz, den sie zur Ausreise benötigt, wird sie Ende März erreicht haben.

weiterlesen »

Samba

Samba und ihre beiden Schwestern Sammy und Sandy wurden im Hinterland Sardiniens gefunden – mutterseelenallein.
Dass auch diese drei Welpen ausgesetzt worden waren, damit sie hier sterben, ist leider sehr wahrscheinlich.
Zum Glück sahen die Finder nicht weg, informierten unser Partnertierheim, die L.I.D.A. in Olbia, und die drei durften einziehen.
Jetzt sind sie in Sicherheit, sind tiermedizinisch untersucht worden, wurden gechipt und haben ihre ersten Impfungen erhalten. Den vollständigen Impfschutz, den sie zur Ausreise benötigen, werden sie Ende März erreicht haben.

weiterlesen »

Sandy

Sandy und ihre beiden Schwestern Samba und Sammy wurden im Hinterland Sardiniens gefunden – mutterseelenallein.
Dass auch diese drei Welpen ausgesetzt worden waren, damit sie hier sterben, ist leider sehr wahrscheinlich.
Zum Glück sahen die Finder nicht weg, informierten unser Partnertierheim, die L.I.D.A. in Olbia, und die drei durften einziehen.
Jetzt sind sie in Sicherheit, sind tiermedizinisch untersucht worden, wurden gechipt und haben ihre ersten Impfungen erhalten. Den vollständigen Impfschutz, den sie zur Ausreise benötigen, werden sie Ende März erreicht haben.

weiterlesen »

Sammy

Sammy und ihre beiden Schwestern Samba und Sandy wurden im Hinterland Sardiniens gefunden – mutterseelenallein.
Dass auch diese drei Welpen ausgesetzt worden waren, damit sie hier sterben, ist leider sehr wahrscheinlich.
Zum Glück sahen die Finder nicht weg, informierten unser Partnertierheim, die L.I.D.A. in Olbia, und die drei durften einziehen.
Jetzt sind sie in Sicherheit, sind tiermedizinisch untersucht worden, wurden gechipt und haben ihre ersten Impfungen erhalten. Den vollständigen Impfschutz, den sie zur Ausreise benötigen, werden sie Ende März erreicht haben.
Dann wird es auch höchste Zeit, dass auch diese Welpen in ihr Zuhause ziehen dürfen, daher suchen wir jetzt schon nach ihren künftigen Familien.

weiterlesen »

Stefanio

Stefanio und seine Geschwister Stefano, Stefanella, Stefanino, Sten und Stefy wurden Ende Dezember mit ihrer Mama in Santo Stefano aufgefunden und in die L.I.D.A. gebracht.
Ich habe die kleinen und ihre Mama bei meinem Besuch in der L.I.D.A., ein paar Tage nach ihrer Ankunft, kennenlernen dürfen. Alle sechs sind sehr aufgeweckt und neugierig. Als ich vor ihrem Gehege stand, kamen alle gleich zur Tür gewuselt und haben sich ihre Streicheleinheitern abgeholt.
Stefanio ist in der L.I.D.A. gechipt worden und wird jetzt noch geimpft und entwurmt, damit er ab Ende März in sein Zuhause reisen kann

weiterlesen »

Stefano

Stefano und seine Geschwister Stefanino, Stefanella, Stefanio, Sten und Stefy wurden Ende Dezember mit ihrer Mama in Santo Stefano aufgefunden und in die L.I.D.A. gebracht.
Ich habe die Kleinen und ihre Mama bei meinem Besuch in der L.I.D.A., ein paar Tage nach ihrer Ankunft, kennenlernen dürfen. Alle sechs sind sehr aufgeweckt und neugierig. Als ich vor ihrem Gehege stand, kamen alle gleich zur Tür gewuselt und haben sich ihre Streicheleinheitern abgeholt.
Stefano ist in der L.I.D.A. gechipt worden und wird jetzt noch geimpft und entwurmt, damit er ab Ende März in sein Zuhause reisen kann.

weiterlesen »

Infos zu den Icons der Hunde

Verträgt sich mit Hündinnen

Verträgt sich mit Rüden

Kleintiere – kommt mit Kleintieren zurecht.

Anfängerhund – der Hund ist auch für Hundeanfänger geeignet.

Familienhund – kann auch zu Familien mit Kindern vermittelt werden.

sozial

Katzenverträglich

Einzelprinz/-Prinzessin

Infos zu den Icons der Katzen

Katzenpärchen

Pärchen – die Katzen werden nur zusammen vermittelt.

Katze verträgt sich mit Hunden – wir haben bei diesem Tier festgestellt, dass bisherige Hundebegegnungen problemlos waren.

Freigänger

Freigänger – diese Katze wird nur an Adoptanten vermittelt, die einen Freigang der Katzen anbieten können.

Prinz/ Prinzessin – diese Katze kann nur an einen Einzelplatz vermittelt werden, da sie sich nicht mit anderen Katzen verträgt.

sozial

Katze verträgt sich mit anderen Katzen

Anfängerkatze – hierbei handelt es sich um eine problemlose Katze, die an den Halter keine besonderen Anforderungen stellt.

Familiengeeignet – für Familien (lebhaftere Haushalte) geeignet.