PfotenFreunde Sardinien e.V.

Hunde
Spende
Katzen

Minu

Update 28.03.2024:

Natürlich haben wir auch Minu und Minnie wieder besucht und die beiden Schwestern sind weiterhin ganz toll.

Beide freuen sich so sehr über unseren Besuch, schmusen mit uns, was das Zeug hält und wollen uns gar nicht mehr gehen lassen.

Die Schwestern sehen aber inzwischen verboten aus: das lange Fell verfilzt immer mehr, die Pfleger haben zu wenig Zeit, um das Fell regelmäßig zu pflegen und zu scheren.

Beide Mädchen sind charakterlich absolute Goldstücke – wer diese Mädels adoptiert hat das große Los gezogen. Vielleicht wollen Sie einer der Glücklichen sein, der Minu oder Minnie zu sich nehmen kann?


Update Januar 2024

Natürlich haben wir auch die Schwestern Minnie und Minu wieder besucht – und erneut zwei ganz reizende junge Damen vorgefunden.

Voller Freude tanzten sie ausgelassen um uns herum und konnten gar nicht still halten um gestreichelt zu werden – so groß war die Aufregung über unseren Besuch.

Es ist ihnen auch anzumerken, dass sie viel zu wenig Menschenkontakt im Tierheim haben – von sich aus kamen sie nämlich nicht zu uns, um Streicheleinheiten zu bekommen – trotzdem konnten sie diese sehr genießen, als wir sie einfach zu uns geholt hatten.

Die Schwestern sind sich sehr ähnlich – nicht nur äußerlich das absolute Ebenbild – auch von Charakter her auch.

Für beide suchen wir ein hundeerfahrenes Zuhause mit souveränem Ersthund, der den Mädels zeigt, dass Menschen toll sind und mit möglichst frei stehendem Haus mit großem Grundstück, hoch und sicher eingezäunt, auf welches sie aufpassen dürfen.


Update 09-2023

Minnie und Minu haben sich zu prachtvollen jungen Damen entwickelt.

Beide haben überhaupt keine Berührungsängste, kommen freudig angelaufen, um den Besuch zu begrüßen, genießen es, gekrault zu werden und möchten die Menschen am liebsten gar nicht mehr gehen lassen.

Sie haben beide einen tollen Charakter und sollten so schnell wie möglich in ein eigenes Zuhause umziehen dürfen – ein großes Grundstück, auf das sie aufpassen dürfen, wird ihrem Schutztrieb entgegen kommen.

Wo sind nun ihre hundeerfahrenen Menschen, die ihnen ein artgerechtes Zuhause geben können?


Vier Maremmano-Mischlingswelpen wurden an einer großen, vielbefahrenen Straße in Olbia ausgesetzt und am 21.11.2022 von der Polizei in unser Partnertierheim, die L.I.D.A. in Olbia, gebracht.

Die drei Welpen Minnie, Minu und Momo sind nun zum Glück in Sicherheit. Sie wurden in der L.I.D.A. tiermedizinisch versorgt und sind bereits gechipt worden. Die ersten Impfungen haben sie auch erhalten.

Sie leben jetzt in einem großen Gehege voller Welpen in etwa ihrem Alter, wuseln durcheinander, spielen, raufen, fressen und schlafen den ganzen Tag. Das Tierheim platzt derzeit aus allen Nähten. Täglich kommen etwa zehn neue Welpen an.

Unsere Drei sind alterstypisch verspielt, haben sehr viel Unsinn im Köpfchen und sind sehr menschenbezogen.

Nun ist es an der Zeit, nach ihrem neuen Zuhause Ausschau zu halten.

Die Drei werden wahrscheinlich ausgewachsen nicht so groß werden wie reinrassige Maremmani, sondern etwa mittelgroß bis groß.

Wie stark sich aber die Gene des Maremmano durchsetzen werden, können wir derzeit natürlich nicht sagen. Auf jeden Fall gehören sie in hundeerfahrene Hände und sollten einen gut umzäunten Garten zur Verfügung haben, den sie bewachen dürfen wie es ihrer Rasse entspricht.

Hundewelpen müssen ausgiebig Zeit mit ihren Menschen verbringen und Bindung aufbauen. Sie brauchen viel Einfühlungsvermögen und sollten liebevoll, behutsam und geduldig an das Leben bei uns herangeführt werden.

Sie möchten aber auch die Welt erleben und erkunden, möchten beschäftigt werden, und der Besuch einer Welpenschule gehört zum Pflichtprogramm.

Minu hat noch nicht viel kennengelernt in ihrem jungen Leben. Sie sollten sich daher bewusst sein, dass sie zumindest anfangs ein wenig ängstlich auf unsere Umwelt reagieren könnte – Autos, Haushaltsgeräusche, an der Leine gehen, Stubenreinheit, alleine bleiben, all dies und vieles mehr ist ihr fremd und muss erst erlernt werden.

Wenn Sie Minu bei ihren Erfahrungen positiv bestärken, wird sie sich sicherlich schnell eingewöhnen.

Joggen, Rad fahren und Treppen steigen muss noch warten, bis die Gelenke ausgewachsen sind. Aber auf spannende Spaziergänge wird Minu Sie gerne begleiten.

Welpen sind kein Spielzeug für Kinder! Trotzdem darf es natürlich Kinder in Minus neuem Zuhause geben. Diese müssen aber die Regeln im Umgang mit einem Welpen in jedem Fall kennen, und die Eltern müssen auf deren Einhaltung achten.

Wenn Sie Minu ein verantwortungsvolles Zuhause auf Lebenszeit bieten möchten, melden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail bei mir. Ich freue mich auf Ihre Anfrage.

Hinweis:

Alle Angaben entsprechen dem Kenntnisstand unserer sardischen Kollegen und Tierärzten sowie unserer persönlichen Einschätzung bei der Sichtung der Tiere vor Ort. Alter, Größe und Gewichtsangaben können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt und mit Menschen wenig oder keine guten Erfahrungen gemacht. Diese Prägungen können bei einigen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Hinweis:

Die Angaben über die Tiere in Deutschland, werden in Zusammenarbeit mit unseren Pflegestellen laufend aktualisiert und neu bewertet. Alle Hunde, die in Deutschland auf einer Pflegestelle sind, werden mindestens einmal einem Tierarzt vorgestellt. Beim ersten Check werden Augen, Ohren, Zähne, Herz, Lunge, etc. kontrolliert. Zudem wird dem Hund Blut zur Kontrolle der Reisekrankheiten entnommen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt und mit Menschen wenig oder keine guten Erfahrungen gemacht Diese Prägungen können bei einigen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Steffi Zimmermann

Steffi Zimmermann

Hundevermittlerin E-Mail Kontakt oder direkt Tel. 0178 31 70 65 8
Test- und Impfstatus

Minu hat noch keine Reisespende erhalten, können Sie ihr helfen?

Weitere Hunde

Andere Hunde in der Vermittlung

Milla und Mella

Unglaublich, was sich da am Abend des 20.02.24 in Olbia, direkt vor der Tür unseres Partnertierheims, der L.I.D.A., abgespielt hatte: Es war schon dunkel, als

weiterlesen »

Carletta

Update 28.03.24:

Wir haben Carletta besucht und kennengelernt – sie ist klasse.

Völlig unbedarft hat sie uns freudig begrüßt und hatte keinerlei Berührungsängste.

Sie genoss die kurze Zeit der Aufmerksamkeit sehr und sah uns traurig durch die Gitter nach, als wir uns von ihr verabschieden mussten.

weiterlesen »

Jam

Jam ist eine wundervolle, ältere Hundedame. Ihr altes Leben hat sie fast vollständig abgelegt.
Jetzt ist es Zeit, dass sie eine Familie findet. bei der sie endgültig und für immer bleiben darf.

weiterlesen »

Mimmo

Mimmo hat sich zu einem wundervollen Wegbegleiter entwickelt. Hunde, Kinder und Erwachsene – Mimmo liebt alles. Auch Katzen dürfen in seinem neuen Zuhause sein.

weiterlesen »
Pfote in Not

Giulietta

Giulietta ist noch etwas zurückhaltend, sie kennt noch keine streichelnden Hände und muss erst noch das Vertrauen zu den Menschen aufbauen. Doch schon jetzt kann man sagen, dass sie eine ganz wundervolle Hündin ist…

weiterlesen »

Infos zu den Icons der Hunde

Verträgt sich mit Hündinnen

Verträgt sich mit Rüden

Kleintiere – kommt mit Kleintieren zurecht.

Anfängerhund – der Hund ist auch für Hundeanfänger geeignet.

Familienhund – kann auch zu Familien mit Kindern vermittelt werden.

sozial

Katzenverträglich

Einzelprinz/-Prinzessin

Unser brandneuer Kastrationsfonds!

Prävention beginnt bei der Reduzierung der Not!

Infos zu den Icons der Katzen

Katzenpärchen

Pärchen – die Katzen werden nur zusammen vermittelt.

Katze verträgt sich mit Hunden – wir haben bei diesem Tier festgestellt, dass bisherige Hundebegegnungen problemlos waren.

Freigänger

Freigänger – diese Katze wird nur an Adoptanten vermittelt, die einen Freigang der Katzen anbieten können.

Prinz/ Prinzessin – diese Katze kann nur an einen Einzelplatz vermittelt werden, da sie sich nicht mit anderen Katzen verträgt.

sozial

Katze verträgt sich mit anderen Katzen

Anfängerkatze – hierbei handelt es sich um eine problemlose Katze, die an den Halter keine besonderen Anforderungen stellt.

Familiengeeignet – für Familien (lebhaftere Haushalte) geeignet.