PfotenFreunde Sardinien e.V.

Hunde
Spende
Katzen

Mila

Update 28.03.2024:

Mila hat sich in ihrem Verhalten nicht viel verändert – sie ist nach wie vor sehr änngstlich, geht aber nicht mehr vor.

Als wir das Dach ihrer Hütte leicht anhoben, rannte sie schnell hinaus um ihr Heil in der Flucht zu finden, draußen konnte ich mir ihr bis auf 2 Meter nähern, dann nahm sie wieder reiß aus.

Es wird kein einfacher oder rascher Weg werden, bis Mila Vertrauen zu IHREN Menschen gefasst hat.

Sie braucht Zeit zum Ankommen, ein ruhiges Zuhause, in dem man erstmal nichts von ihr erwartet und sie einfach kommen lässt.

Mit viel Ruhe, Geduld und das ein oder andere gute Leberwurstbrot wird man sie aber aus ihrer Angst heraus holen können – und was gibt es Schöneres, als eine verängstigte Hundeseele in ein artgerechtes, liebevolles Leben zu begleiten?


Update Januar 2024

Mila ist seit unserem letzten Besuch noch ängstlicher geworden – allerdings versucht sie jetzt nicht mehr, die Menschen wegzuschnappen – sie hat aufgegeben.

BITTE helfen Sie Mila aus ihrer Angst hinaus.

Mila braucht sehr hundeefahrene Menschen, die sie führen und leiten können.

Natürlich muss sie erst einmal ankommen und mit Ruhe, Geduld und Verständnis an alles Neue heran geführt werden – wahrscheinlich wird es zu Beginn auch nach jedem Fortschritt erstmal wieder drei Schritte zurück geben – hier sind liebevolle Hartnäckigkeit und Souveränität vom Menschen gefragt.

Natürlich muss es auch einen angstfreien Ersthund im neuen Zuhause geben, der Mila zeigen kann, wie schon das Leben an der Seite der vertrauten Menschen sein kann.


Jemand hat vor langer Zeit den Maremmano als Helden definiert.

Und wir stimmen zu, denn sonst wäre nicht erklärt, wie sie den ganzen Horror ertragen können, in dem sie viel zu oft leben müssen.

Auch die Geschwister Milo und Mila kamen direkt aus der Hölle.

Am 29.01.2023 waren sie ca 1 Jahr alt, als sie bei Starkregen und Kälte von einem Schäfer beschlagnahmt wurden und in unserem Partnertierheim, die L.I.D.A. in Olbia in Sicherheit gebracht wurden.

Wir können nur mutmaßen, wie viel sie in ihrem kurzen Leben gesehen, was sie ertragen haben müssen.

Völlig Verängstigt, am ganzen, dürren Körper zitternd, wurden sie in das Tierheim getragen.

Hier sind sie jetzt in Sicherheit – hier gibt es Futter und Wasser, hier brauchen sie keine Angst mehr vor den Menschen zu haben – nur leider wissen sie das nicht.

Ihre schlimme Vergangenheit hat Mila misstrauisch werden lassen vor den Menschen – was für uns nur allzu verständlich ist.

Gerade, wenn fremde Besucher, die auch wir für sie leider sind, bewaffnet mit Kamera, Block und Zollstock, zu ihr in das Gehege kommen, um neue Fotos zu machen, sie zu messen und kennen zu lernen – sie in ihrem sicheren Zuhause stören, oft Hektik und Lärm in Begleitung – reagiert sie ungehalten und abweisend.

In diesem Trubel kann es auch schon vorkommen, dass Mila uns wegknurrt oder auch wegschnappt – geschuldet dem dreisten Eindringen in ihre sichere Umgebung.

Für Mila suchen wir daher sehr hundeerfahrene Menschen, die sich mit Angsthunden auskennen, ihr die Zeit geben, in ihrem eigenen Tempo ankommen zu dürfen und die Verständnis für ihre Situation haben.

Es muss auch einen souveränen Ersthund im neuen Zuhause geben, an dem Mila sich orientieren kann.

Sein Zuhause sollte ruhig sein oder zumindest ohne Trubel und ohne Kinder.

Bitte erkundigen Sie sich auch über die Eigenheiten des Maremmano.

Mila ist noch so jung – sie ist neugierig und kann noch alles lernen.

Ruhe und Geduld wird sich bezahlt machen und Mila wird bestimmt irgendwann aus ihrem Schneckenhäuschen heraus kommen und nach und nach Vertrauen aufbauen – dann werden Sie die treueste Begleiterin in ihr finden, den man sich nur wünschen kann.

Können Sie sich vorstellen, der hübschen Mila eine Chance auf ein artgerechtes Leben zu schenken? Dann melden Sie sich bitte schnell bei mir, Mila hat keine Zeit mehr zu verlieren..

Hinweis:

Alle Angaben entsprechen dem Kenntnisstand unserer sardischen Kollegen und Tierärzten sowie unserer persönlichen Einschätzung bei der Sichtung der Tiere vor Ort. Alter, Größe und Gewichtsangaben können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt und mit Menschen wenig oder keine guten Erfahrungen gemacht. Diese Prägungen können bei einigen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Hinweis:

Die Angaben über die Tiere in Deutschland, werden in Zusammenarbeit mit unseren Pflegestellen laufend aktualisiert und neu bewertet. Alle Hunde, die in Deutschland auf einer Pflegestelle sind, werden mindestens einmal einem Tierarzt vorgestellt. Beim ersten Check werden Augen, Ohren, Zähne, Herz, Lunge, etc. kontrolliert. Zudem wird dem Hund Blut zur Kontrolle der Reisekrankheiten entnommen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt und mit Menschen wenig oder keine guten Erfahrungen gemacht Diese Prägungen können bei einigen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Steffi Zimmermann

Steffi Zimmermann

Hundevermittlerin E-Mail Kontakt oder direkt Tel. 0178 31 70 65 8
Test- und Impfstatus
Reisespende erhalten!

Herzlichen Dank an die liebe Unterstützerin:

Yvonne

Weitere Hunde

Andere Hunde in der Vermittlung

Turbo

Turbo wurde am 24.03.’24 von den Ages-Wachen in unser Partnertierheim gebracht. Auch er stammt aus dem bekannten Industriegebiet in Olbia, in dem viele Hunde leben

weiterlesen »

Lizzy

Lizzy hatte großes Glück. Sie wurde gefunden, durfte Zeit noch mit ihrem Finder verbringen und wartet nun auf ihr Ticket nach Hause. Ihr Köfferchen steht bereit – fehlt nur ihre Familie.

weiterlesen »

Mella

Ende März habe ich Mella bei unserem Besuch vor Ort persönlich kennengelernt und ich kann sagen, sie hat (wie auch ihre Schwester) ihre Ängste den Menschen gegenüber völlig abgelegt.
Sie sprang freudig an uns hoch und genoss die wenige Aufmerksamkeit, die wir ihr geschenkt haben.
Mit anderen Hunden versteht Mella sich gut und sie hat sich gut in ihr Gehegerudel integriert.
Auch ist ihre Schwester nicht mehr ihr einziger Halt.
Beide liegen und bewegen sich getrennt voneinander und werden somit auch einzeln vermittelt und müssen nicht zusammen in ein Zuhause ziehen.
Möchten Sie Milla das Ticket ins Glück schenken? Bitte nehmen Sie unbedingt Kontakt zu mir auf.

weiterlesen »

Milla

Mit anderen Hunden versteht Milla sich gut und sie hat sich gut in ihr Gehegerudel integriert.
Beide Schwestern liegen und bewegen sich getrennt voneinander und können daher auch einzeln vermittelt werden.
Beide Schwestern liegen und bewegen sich inzwischen getrennt voneinander und können daher auch einzeln vermittelt werden.
Möchten Sie Milla das Ticket ins Glück schenken? Bitte nehmen Sie unbedingt Kontakt zu mir auf.

weiterlesen »

Nero

Am 18.03.’24 kam Nero in unser Partnertierheim, die L.I.D.A. in Olbia. Der süße Kerl wurde zu seinem Glück von tierlieben Menschen gefunden und in Sicherheit

weiterlesen »
Pfote in Not

Garibaldi

DRINGENDER NOTFALL –
Zuhause oder Pflegestelle schnellstmöglich gesucht!

Er hat unser Herz tief berührt – denn Garibaldi ist BLIND.

Dabei ist er aber so unendlich lieb und menschenbezogen.

weiterlesen »

Infos zu den Icons der Hunde

Verträgt sich mit Hündinnen

Verträgt sich mit Rüden

Kleintiere – kommt mit Kleintieren zurecht.

Anfängerhund – der Hund ist auch für Hundeanfänger geeignet.

Familienhund – kann auch zu Familien mit Kindern vermittelt werden.

sozial

Katzenverträglich

Einzelprinz/-Prinzessin

Unser brandneuer Kastrationsfonds!

Prävention beginnt bei der Reduzierung der Not!

Infos zu den Icons der Katzen

Katzenpärchen

Pärchen – die Katzen werden nur zusammen vermittelt.

Katze verträgt sich mit Hunden – wir haben bei diesem Tier festgestellt, dass bisherige Hundebegegnungen problemlos waren.

Freigänger

Freigänger – diese Katze wird nur an Adoptanten vermittelt, die einen Freigang der Katzen anbieten können.

Prinz/ Prinzessin – diese Katze kann nur an einen Einzelplatz vermittelt werden, da sie sich nicht mit anderen Katzen verträgt.

sozial

Katze verträgt sich mit anderen Katzen

Anfängerkatze – hierbei handelt es sich um eine problemlose Katze, die an den Halter keine besonderen Anforderungen stellt.

Familiengeeignet – für Familien (lebhaftere Haushalte) geeignet.