PfotenFreunde Sardinien e.V.

Hunde
Spende
Katzen

Mary

Update 05.08.23

Als ich Mary auf unserer Homepage einstellte, war ich mir eigentlich sicher, dass es ganz schön lange dauern würde, bis sie ein Zuhause finden würde. Aber weit gefehlt. Denn da waren ein paar nette Frauen vor Ort, haben Mary gesehen und kennengelernt und waren völlig begeistert von ihrem netten Wesen. Eine der Damen schickte Fotos von Mary an ihren Bekannten, der eh auf der Suche nach einer neuen haarigen Begleitung war.

Und so kam das eine zum anderen. Ein Anruf dieses netten Herrn und es war klar, dass das eine richtig großartige Sache werden könnte…. werden wird…. nein IST !!! . Dann dauerte es noch etwas bis Mary in ihr Zuhause ziehen durfte. Dafür hat sich aber das Warten gelohnt. Mary bewohnt nun einen alten umgebauten Bahnhof, hat Felder und Wiesen direkt vor der Nase und ist ehrenamtliche Mitarbeiterin in einem Versicherungsbüro. Hier ist sie für die Überwachung der Laufkundschaft zuständig und macht ihren Job wirklich sehr zuverlässig

Mach`s gut Zuckerschnecke und hab viel Spaß mit deinen Menschen

Volker, dir ein herzliches Dankeschön für diese wundervolle Adoption!


Mary wurde am 23.03.2023 in der Via del Piave in Olbia gefunden und in unser Partnertierheim gebracht. Warum sie ausgesetzt wurde, können wir nur vermuten. Aber lesen Sie selbst:

Genau bei ihrer Aufnahme waren auch einige Kolleginnen vor Ort und konnten die kleine Maus kennenlernen. Sie waren begeistert von dieser zauberhaften Hündin und vom ersten Moment an regelrecht schockverliebt.

Mary ist sehr, sehr menschenbezogen und suchte ständig die Nähe der Kolleginnen. Als diese sie nach einem Gassigang wieder in ihren kleinen Käfig zurücksetzen mussten, brach die kleine Hündin regelrecht in sich zusammen. Ihre Augen, ihr Gesichtsausdruck sprachen Bände, und die Kolleginnen verließen die Insel mit einem großem Kloß in der Magengegend.

Zuhause angekommen wurden alle Hebel in Bewegung gesetzt, damit wir unsere kleine Mary möglichst schnell in die Vermittlung aufnehmen konnten: Und hier ist sie nun!

Mary ist eine ganz liebe Hündin, natürlich ist sie mit ihren sieben Jahren aus dem Flegelalter heraus. Ihr sind andere Dinge wichtig: Streicheleinheiten, Nähe zum Menschen, ein sicheres Zuhause. Sie hat zuckersüße Klappöhrchen und den oft beschriebenen Hundeblick, bei dem man einfach dahinschmelzen muss.

Und jetzt zurück zum Anfang und zum möglichen Grund für Marys Schicksal: Die kleine Hündin hat ein dickes Geschwür auf dem Rücken. Vielleicht war dies eben auch der Grund, dass man sie in Olbia auffand.

Wir würden das Geschwür gerne noch auf Sardinien untersuchen lassen. Die kleine Maus soll eine Chance erhalten, so oder so.

Mary ist mit Rüden und Hündinnen gleichermaßen verträglich. Sie liebt die Aufmerksamkeit ihrer Pfleger und die kurzen Ausflüge mit den Spaziergängern der L.I.D.A..

Wir wünschen uns für Mary ein ruhiges Zuhause mit ganz viel Zeit und vor allem gaaanz viel Liebe für die süße Motte. Ein turbulenter Haushalt würde Mary sicherlich überfordern. Ein Leben an der Seite ihrer Menschen, zusammen mit ihnen auf dem Sofa kuschelnd, neben dem Bett schlafend, vielleicht sogar direkt neben ihnen, das wäre der Traum der Kleinen.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme, wenn Sie dieser netten Hündin einen schönen Lebensabend bescheren möchten. Sie möchten erstmal nur Pflegestelle sein? Auch dann dürfen Sie gern Ihre aussagekräftige Bewerbung an mich senden.

Hinweis:

Alle Angaben entsprechen dem Kenntnisstand unserer sardischen Kollegen und Tierärzten sowie unserer persönlichen Einschätzung bei der Sichtung der Tiere vor Ort. Alter, Größe und Gewichtsangaben können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt und mit Menschen wenig oder keine guten Erfahrungen gemacht. Diese Prägungen können bei einigen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Hinweis:

Die Angaben über die Tiere in Deutschland, werden in Zusammenarbeit mit unseren Pflegestellen laufend aktualisiert und neu bewertet. Alle Hunde, die in Deutschland auf einer Pflegestelle sind, werden mindestens einmal einem Tierarzt vorgestellt. Beim ersten Check werden Augen, Ohren, Zähne, Herz, Lunge, etc. kontrolliert. Zudem wird dem Hund Blut zur Kontrolle der Reisekrankheiten entnommen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt und mit Menschen wenig oder keine guten Erfahrungen gemacht Diese Prägungen können bei einigen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Alex Sieber

Alex Sieber

Test- und Impfstatus
Mary hat noch keine Pflegespende erhalten – vielleicht möchten Sie ihr ja helfen?
Reisespende erhalten!
Herzlichen Dank an die lieben Unterstützerinnen:
Anja aus Nordrhein-Westfalen Lydia aus Baden-Württemberg
Weitere Hunde

Andere Hunde in der Vermittlung

Pfote in Not

Giulietta

Giulietta ist noch etwas zurückhaltend, sie kennt noch keine streichelnden Hände und muss erst noch das Vertrauen zu den Menschen aufbauen. Doch schon jetzt kann man sagen, dass sie eine ganz wundervolle Hündin ist…

weiterlesen »
Pfote in Not

Romeo

Romeo ist ein Porcelaine. Ein wunderschöner und stattlicher Rüde im besten Alter. Mit seinen 2 Jahren ist er noch sehr verspielt und ausgelassen. Romeo braucht zum Glücklichsein dringend bewegungsfreudige Menschen, die ihn gut auslasten können.

weiterlesen »

Morettina

Update Januar 2024

Morettina ist gut auf ihrer Pflegestelle in 53125 Bonn angekommen.

Hier darf sie gerne besucht und kennengelernt werden.

weiterlesen »

Jam

Melden Sie sich bitte bei mir und besuchen Sie Jam auf Ihrer Pflegestelle in Taufkirchen / Bayern.

weiterlesen »
Pfote in Not

Giannino

Die Geschichte des kleinen Giannino hat mich tief berührt – war doch seine vermutete Mama Gianna für einige Zeit meine heiß geliebte Pflegehündin.
Im August wurde in der L.I.D.A. , unserem Partnertierheim in Olbia, ein Welpe “entsorgt” der Gianna sehr, sehr ähnlich sieht, die bereits bei mir in Deutschland in Pflege war.
Er wurde von den selben Menschen gebracht, die auch Gianna wenige Monate zuvor in unser Partnertierheim gebracht hatten.

weiterlesen »

Franco

Franco kann einem von Herzen leid tun. Er hat kein Vertrauen in uns Menschen, was mag er wohl erlebt haben, Wer hat es sich zur Herzensangelegenheit gemacht einem ängstlichen Hund eine Chance zu geben?

weiterlesen »

Infos zu den Icons der Hunde

Verträgt sich mit Hündinnen

Verträgt sich mit Rüden

Kleintiere – kommt mit Kleintieren zurecht.

Anfängerhund – der Hund ist auch für Hundeanfänger geeignet.

Familienhund – kann auch zu Familien mit Kindern vermittelt werden.

sozial

Katzenverträglich

Einzelprinz/-Prinzessin

Unser brandneuer Kastrationsfonds!

Prävention beginnt bei der Reduzierung der Not!

Infos zu den Icons der Katzen

Katzenpärchen

Pärchen – die Katzen werden nur zusammen vermittelt.

Katze verträgt sich mit Hunden – wir haben bei diesem Tier festgestellt, dass bisherige Hundebegegnungen problemlos waren.

Freigänger

Freigänger – diese Katze wird nur an Adoptanten vermittelt, die einen Freigang der Katzen anbieten können.

Prinz/ Prinzessin – diese Katze kann nur an einen Einzelplatz vermittelt werden, da sie sich nicht mit anderen Katzen verträgt.

sozial

Katze verträgt sich mit anderen Katzen

Anfängerkatze – hierbei handelt es sich um eine problemlose Katze, die an den Halter keine besonderen Anforderungen stellt.

Familiengeeignet – für Familien (lebhaftere Haushalte) geeignet.