PfotenFreunde Sardinien e.V.

Hunde
Spende
Katzen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jimma

Du hast es geschafft, reizende Jimma.

Heute durftest du zu DEINEN Menschen ziehen.

Deine Pflegefamilie und ich wünschen Dir das ganz große Hundeglück als geliebte Einzelprinzessin.

Unser Weihnachtswunsch für dich hat sich erfüllt.


Update Dezember 2023

Jimma, die von ihrem Pflegefrauchen liebevoll Summer genannt wird (übrigens sehr passend, denn sie ist einfach ein Sonnenschein), hat ihre schweren Operationen an beiden Ohren gut überstanden. Zu unserer großen Freude war ein Trommelfell noch völlig intakt.

Das bedeutet, dass sie auf jeden Fall hören kann. Ein liebes, gehorsames Mädchen ist sie ja sowieso.

Jimma musste in ihrem früheren Leben mit Sicherheit unerträgliche Schmerzen ertragen. Ihrem damaligen Besitzer war das egal, so wie er seine Jagdhunde gehalten hat.

Trotzdem hat sich Jimma die Liebe zu den Menschen bewahrt.

Oft bringt sie ihre Familie zum Lachen, weil sie auch ein Clown sein kann, und man sieht ihr an, wenn sie sich wohlfühlt.

Sie liebt Kinder, Erwachsene, Katzen und Hunde, obwohl sie andere Hunde nicht unbedingt zum Glücklichsein braucht. Am wichtigsten ist für sie der Mensch.

Mein Weihnachtswunsch für dich, reizende Jimma:

Menschen für dich allein, denen du vertrauen kannst und die dich lieben.


Update Oktober 2023

Jimma hat all das gehalten, was sie schon bei ihrer Ankunft versprochen hat:

Sie ist eine absolut lustige, fröhliche Hündin.

Leider hat sich herausgestellt, dass Jimma in beiden Ohren starke Zuwächse hat, die das Trommelfell zerstört haben.

Ebenso hatte sich bei der 1. Blutuntersuchung gezeigt, dass sie Leishmaniose, Babesien und Filarien positiv ist. Die Babesien wurden inzwischen eliminiert, Filarien und Leishmaniose werden aktuell behandelt.

Alle Behandlungen hat sie geduldig hingenommen und gut vertragen und ihre Freude am Leben zeigt sie nach wie vor an jeden Tag.

Ihr Pflegefrauchen ist voll des Lobes.

Leider können wir Jimma die notwendige OP der Ohren nicht ersparen, aber der behandelnde Arzt hat uns mitgeteilt, dass nach der Entfernung der Geschwüre in den Ohren der ständige Juckreiz vorüber sein müsste.

Da Jimma wahrscheinlich kaum noch was hören kann, ist sie mit ihrem Pflegefrauchen ständig auf Sichtkontakt und das funktioniert auch wirklich gut.

Nach wie vor verträgt sich Jimma mit allen Hunden, sie braucht aber vor allem den Kontakt zum Menschen.

Wenn Sie also dieser wundervollen Hündin nach Ihrer OP ein Immer-Dabei-Zuhause schenken können, zögern Sie bitte nicht, sich bei mir zu melden.


Update 14.05.23

Tolle Jimma, bereits in der L.I.D.A. hast du dein zukünftiges Pflegefrauchen um die Pfote gewickelt. Jetzt bist du da und alles was man sich nur wünschen kann, hast du schon in einer Woche gelernt.

Du bist stubenrein, verträgst dich mit den beiden Hunden, die hier leben, du lässt die Katzen in Ruhe und gehst schon toll an der Leine. Auch offene Treppen kannst du inzwischen laufen, schließlich willst du immer in der Nähe deiner Menschen sein.

Was suchen wir für diese reizende Hündin? Jimma braucht vor allem Menschen, die ihr die Aufmerksamkeit und Geborgenheit schenken, die sie nie hatte. Zur Zeit fordert sie sehr viel Aufmerksamkeit ein, was sich schon etwas bessert, aber noch recht anstrengend ist.

Andere Tiere in ihrer neuen Familie braucht sie nicht zum Glücklichsein. Jimma hatte bei ihrer Ankunft sehr schmerzhaft entzündete Ohren, die allerdings durch die Behandlung mit Medikamenten schon deutlich besser geworden sind. Sie kann sich bereits gut entspannen und braucht keine Schmerzmittel mehr.

Sicher ist Jimma ein “Immer-dabei-Hund”. Autofahren gefällt ihr und sie liegt brav auf einer Decke, wenn ihr Pflegefrauchen am PC arbeitet.

Wo sind die passenden Menschen, die ihr ein Zuhause für immer geben?


Jimma ist am 05.05.23 gut auf ihrer erfahrenen Pflegestelle in Bayern angekommen.
Dort können Sie die Hübsche gerne besuchen und kennen lernen.


Historie:

Jimma und Sandy teilten das selbe Schicksal – sie wurden mit mehreren anderen wunderbaren Jagdhunden in Verschlägen gehalten, völlig verdreckt, mit wenig Schutz vor Regen und Sonne. Sie bekamen abgestandenes Wasser in vollkommen verschmutzten Behältern und, man sieht es ihnen an, über ausreichendes Futter müssen wir gar nicht erst reden. Das Video, das wir von unseren sardischen Kollegen erhielten, hat mich fassungslos gemacht.

Aber diese beiden hatten doch nun endlich einmal Glück. Sie wurden von der Waldpolizei gefunden und nicht in einem Canile, sondern in der L.I.D.A. abgegeben. Beide Hündinnen werden jetzt zunächst medizinisch versorgt und kastriert. Zum wahrscheinlich ersten Mal in ihrem Leben erhalten sie frisches Wasser und ausreichend Futter.

Jimmas Körpersprache sagt uns: Nach über fünf Jahren Leid und Not erwarte ich nichts vom Leben.

In der L.I.D.A. nimmt sie dankbar das wenige an Zuwendung, für das die Zeit reicht, an. Aber das kann doch nicht alles gewesen sein.

Mein Versprechen an Dich, liebe Jimma: Du sollst in Deutschland all das, was ein Hundeleben erfüllt und glücklich macht, nachholen dürfen. Wir finden DAS warme Plätzchen, das Du verdienst, bei Menschen die Dich lieben.

Bitte helfen Sie Jimma mit einer Adoption oder einem Pflegestellenangebot. Es ist eine wunderbare Aufgabe, einem geschundenen Tier ins Leben zu helfen. Sicher wird es Jimma Ihnen mit Treue und Anhänglichkeit danken.

Hinweis:

Alle Angaben entsprechen dem Kenntnisstand unserer sardischen Kollegen und Tierärzten sowie unserer persönlichen Einschätzung bei der Sichtung der Tiere vor Ort. Alter, Größe und Gewichtsangaben können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt und mit Menschen wenig oder keine guten Erfahrungen gemacht. Diese Prägungen können bei einigen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Hinweis:

Die Angaben über die Tiere in Deutschland, werden in Zusammenarbeit mit unseren Pflegestellen laufend aktualisiert und neu bewertet. Alle Hunde, die in Deutschland auf einer Pflegestelle sind, werden mindestens einmal einem Tierarzt vorgestellt. Beim ersten Check werden Augen, Ohren, Zähne, Herz, Lunge, etc. kontrolliert. Zudem wird dem Hund Blut zur Kontrolle der Reisekrankheiten entnommen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt und mit Menschen wenig oder keine guten Erfahrungen gemacht Diese Prägungen können bei einigen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Christa Kaufmann

Christa Kaufmann

Hundevermittlerin E-Mail Kontakt oder direkt Tel. 0159 037 941 74
Test- und Impfstatus
Über eine Pflegespende würde sich Jimma sehr freuen! 
Einen Teil der Pflegespende hat Jimma erhalten!

Herzlichen Dank an die liebe Unterstützerin:

Helga aus Schleswig-Holstein


Einen Teil der Reisespende hat Jimma erhalten!

Herzlichen Dank an die lieben Unterstützerinnen:

Christa aus Rheinland-Pfalz

Helga aus Schleswig-Holstein

Weitere Hunde

Andere Hunde in der Vermittlung

Pfote in Not

Giulietta

Giulietta ist noch etwas zurückhaltend, sie kennt noch keine streichelnden Hände und muss erst noch das Vertrauen zu den Menschen aufbauen. Doch schon jetzt kann man sagen, dass sie eine ganz wundervolle Hündin ist…

weiterlesen »
Pfote in Not

Romeo

Romeo ist ein Porcelaine. Ein wunderschöner und stattlicher Rüde im besten Alter. Mit seinen 2 Jahren ist er noch sehr verspielt und ausgelassen. Romeo braucht zum Glücklichsein dringend bewegungsfreudige Menschen, die ihn gut auslasten können.

weiterlesen »

Morettina

Update Januar 2024

Morettina ist gut auf ihrer Pflegestelle in 53125 Bonn angekommen.

Hier darf sie gerne besucht und kennengelernt werden.

weiterlesen »

Jam

Melden Sie sich bitte bei mir und besuchen Sie Jam auf Ihrer Pflegestelle in Taufkirchen / Bayern.

weiterlesen »
Pfote in Not

Giannino

Die Geschichte des kleinen Giannino hat mich tief berührt – war doch seine vermutete Mama Gianna für einige Zeit meine heiß geliebte Pflegehündin.
Im August wurde in der L.I.D.A. , unserem Partnertierheim in Olbia, ein Welpe “entsorgt” der Gianna sehr, sehr ähnlich sieht, die bereits bei mir in Deutschland in Pflege war.
Er wurde von den selben Menschen gebracht, die auch Gianna wenige Monate zuvor in unser Partnertierheim gebracht hatten.

weiterlesen »

Franco

Franco kann einem von Herzen leid tun. Er hat kein Vertrauen in uns Menschen, was mag er wohl erlebt haben, Wer hat es sich zur Herzensangelegenheit gemacht einem ängstlichen Hund eine Chance zu geben?

weiterlesen »

Infos zu den Icons der Hunde

Verträgt sich mit Hündinnen

Verträgt sich mit Rüden

Kleintiere – kommt mit Kleintieren zurecht.

Anfängerhund – der Hund ist auch für Hundeanfänger geeignet.

Familienhund – kann auch zu Familien mit Kindern vermittelt werden.

sozial

Katzenverträglich

Einzelprinz/-Prinzessin

Unser brandneuer Kastrationsfonds!

Prävention beginnt bei der Reduzierung der Not!

Infos zu den Icons der Katzen

Katzenpärchen

Pärchen – die Katzen werden nur zusammen vermittelt.

Katze verträgt sich mit Hunden – wir haben bei diesem Tier festgestellt, dass bisherige Hundebegegnungen problemlos waren.

Freigänger

Freigänger – diese Katze wird nur an Adoptanten vermittelt, die einen Freigang der Katzen anbieten können.

Prinz/ Prinzessin – diese Katze kann nur an einen Einzelplatz vermittelt werden, da sie sich nicht mit anderen Katzen verträgt.

sozial

Katze verträgt sich mit anderen Katzen

Anfängerkatze – hierbei handelt es sich um eine problemlose Katze, die an den Halter keine besonderen Anforderungen stellt.

Familiengeeignet – für Familien (lebhaftere Haushalte) geeignet.