PfotenFreunde Sardinien e.V.

Hunde
Spende
Katzen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alino

Update Januar 2024

Wieder hatte Alino Besuch in der L.I.D.A. Alino ist zu einem aufgeweckten, aber wilden Hundebub herangewachsen. Was ihm zu seinem Glück fehlt, sind aktive sportliche Menschen, die ihn körperlich auslasten, ihm aber auch Kopfarbeit bieten wollen. Er liebt menschlichen Kontakt und die wenige Zuwendung, die er bekommen kann.

Der junge Rüde sollte nicht sein ganzes junges Leben in einem engen Gehege verbringen müssen. Er möchte lernen und die Welt erkunden. Wer kann ihm ein artgerechtes Zuhause bieten? Auch eine Pflegestelle wäre bereits ein Glück für den munteren Burschen.

Im Idealfall leben in Alinos neuem Zuhause keine Katzen, die mag er leider nicht.


Update September 2023

Unser junger Rüde Alino hat sich inzwischen zu einem ganz reizenden Junghund entwickelt.

Er wurde kastriert und ist mehr als bereit, sein neues Hundebettchen bei einer Familie zu beziehen.

Meinen Kolleginnen näherte er sich zunächst etwas schüchtern, konnte aber dann richtig die seltenen Streicheleinheiten genießen.

Es wäre jetzt an der Zeit, dass Alino das Tierheim verlassen sollte, um endlich ein artgerechtes Hundeleben führen zu dürfen.

Noch ist er jung genug, um ganz schnell alles Neue, das hoffentlich bald auf ihn zukommt, lernen zu können.

Schauen Sie sich die Bilder an! Ein hübscher, fröhlicher junger Hundemann wartet auf SEINE MENSCHEN!


Alino wurde von den Tierschützern unseres Partnertierheims “un grande guerriero”, “ein großer Krieger”, genannt.

Wie er zu diesem Beinamen kam, erzähle ich Ihnen gerne:

Am 27.05.23 erreichte unser Partnertierheim, die L.I.D.A. in Olbia, wieder einmal ein Hilferuf: ein ganz junger Hund läge in einem Gebüsch und schreie laut vor Schmerzen.

Natürlich eilten die Tierschützer zur Hilfe und fanden einen jungen Rüden vor, der sich tatsächlich vor Schmerzen wand, stöhnte und immer wieder laut schrie. Sein Bauch war stark aufgebläht. Sofort war klar: Er wurde vergiftet.

Die Helfer brachten den jungen Hund schnellstmöglich in die Klinik, sein Leben hing am seidenen Faden.

Wer weiß, wie lange er sich bereits hatte quälen müssen und nicht beachtet worden war.

Alino kämpfte zwei Tage und Nächte lang um sein Leben.

Endlich – am dritten Morgen – konnte er eine Winzigkeit Futter zu sich nehmen. Von da an ging es aufwärts.

Als Alino stabil genug war, durfte er ins Tierheim umziehen und wurde hier weiter mit Schonkost und Medikamenten versorgt.

Inzwischen sind fast vier Wochen vergangen und Alino geht es supergut.

Er hat sich von allen Strapazen erholt, zeigt sich als ein sehr, sehr lieber und verschmuster junger Hund, der gar nicht genug von den Streicheleinheiten seiner Retter bekommen kann.

Alino liebt die kurzen Spaziergänge mit den freiwilligen Helfern des Tierheims und entdeckt die Welt mit großer Neugier.

Nun ist der junge Mann bereit, in ein neues Leben außerhalb der Tierheimmauern zu starten, und wir suchen daher ein gutes Zuhause auf Lebenszeit für ihn.

Gerne darf es Kinder in Alinos neuer Familie geben, wenn diese sich an die Regeln im Umgang mit einem Hund halten.

Gerne darf es auch ein aktives Zuhause sein, das neben spannenden Spaziergängen die Hundeschule besucht. Alino hätte mit Sicherheit Spaß an verschiedenen sportlichen Beschäftigungen wie Flyball, Frisbee, Dogdancing oder am verfeinern seine Nase beim Man- oder Pet-trailing.

Wer möchte unserem großen Krieger ein liebevolles Zuhause schenken?

Hinweis:

Alle Angaben entsprechen dem Kenntnisstand unserer sardischen Kollegen und Tierärzten sowie unserer persönlichen Einschätzung bei der Sichtung der Tiere vor Ort. Alter, Größe und Gewichtsangaben können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt und mit Menschen wenig oder keine guten Erfahrungen gemacht. Diese Prägungen können bei einigen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Hinweis:

Die Angaben über die Tiere in Deutschland, werden in Zusammenarbeit mit unseren Pflegestellen laufend aktualisiert und neu bewertet. Alle Hunde, die in Deutschland auf einer Pflegestelle sind, werden mindestens einmal einem Tierarzt vorgestellt. Beim ersten Check werden Augen, Ohren, Zähne, Herz, Lunge, etc. kontrolliert. Zudem wird dem Hund Blut zur Kontrolle der Reisekrankheiten entnommen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt und mit Menschen wenig oder keine guten Erfahrungen gemacht Diese Prägungen können bei einigen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Christa Kaufmann

Christa Kaufmann

Hundevermittlerin E-Mail Kontakt oder direkt Tel. 0159 037 941 74
Test- und Impfstatus
Über eine Reisespende würde sich Alino sehr freuen!
Einen Teil der Reisespende hat Alino erhalten!

Herzlichen Dank an die liebe Unterstützerin: Anja aus Nordrhein-Westfalen

Weitere Hunde

Andere Hunde in der Vermittlung

Pfote in Not

Giulietta

Giulietta ist noch etwas zurückhaltend, sie kennt noch keine streichelnden Hände und muss erst noch das Vertrauen zu den Menschen aufbauen. Doch schon jetzt kann man sagen, dass sie eine ganz wundervolle Hündin ist…

weiterlesen »
Pfote in Not

Romeo

Romeo ist ein Porcelaine. Ein wunderschöner und stattlicher Rüde im besten Alter. Mit seinen 2 Jahren ist er noch sehr verspielt und ausgelassen. Romeo braucht zum Glücklichsein dringend bewegungsfreudige Menschen, die ihn gut auslasten können.

weiterlesen »

Morettina

Update Januar 2024

Morettina ist gut auf ihrer Pflegestelle in 53125 Bonn angekommen.

Hier darf sie gerne besucht und kennengelernt werden.

weiterlesen »

Jam

Melden Sie sich bitte bei mir und besuchen Sie Jam auf Ihrer Pflegestelle in Taufkirchen / Bayern.

weiterlesen »
Pfote in Not

Giannino

Die Geschichte des kleinen Giannino hat mich tief berührt – war doch seine vermutete Mama Gianna für einige Zeit meine heiß geliebte Pflegehündin.
Im August wurde in der L.I.D.A. , unserem Partnertierheim in Olbia, ein Welpe “entsorgt” der Gianna sehr, sehr ähnlich sieht, die bereits bei mir in Deutschland in Pflege war.
Er wurde von den selben Menschen gebracht, die auch Gianna wenige Monate zuvor in unser Partnertierheim gebracht hatten.

weiterlesen »

Franco

Franco kann einem von Herzen leid tun. Er hat kein Vertrauen in uns Menschen, was mag er wohl erlebt haben, Wer hat es sich zur Herzensangelegenheit gemacht einem ängstlichen Hund eine Chance zu geben?

weiterlesen »

Infos zu den Icons der Hunde

Verträgt sich mit Hündinnen

Verträgt sich mit Rüden

Kleintiere – kommt mit Kleintieren zurecht.

Anfängerhund – der Hund ist auch für Hundeanfänger geeignet.

Familienhund – kann auch zu Familien mit Kindern vermittelt werden.

sozial

Katzenverträglich

Einzelprinz/-Prinzessin

Unser brandneuer Kastrationsfonds!

Prävention beginnt bei der Reduzierung der Not!

Infos zu den Icons der Katzen

Katzenpärchen

Pärchen – die Katzen werden nur zusammen vermittelt.

Katze verträgt sich mit Hunden – wir haben bei diesem Tier festgestellt, dass bisherige Hundebegegnungen problemlos waren.

Freigänger

Freigänger – diese Katze wird nur an Adoptanten vermittelt, die einen Freigang der Katzen anbieten können.

Prinz/ Prinzessin – diese Katze kann nur an einen Einzelplatz vermittelt werden, da sie sich nicht mit anderen Katzen verträgt.

sozial

Katze verträgt sich mit anderen Katzen

Anfängerkatze – hierbei handelt es sich um eine problemlose Katze, die an den Halter keine besonderen Anforderungen stellt.

Familiengeeignet – für Familien (lebhaftere Haushalte) geeignet.