PfotenFreunde Sardinien e.V.

Geo und Gea

Unser Leben - nur mit Katze

Zu unserem Leben gehören Katzen. Bis 2018 hatte immer eine Einzelkatze ein zu Hause bei uns – mal war sie zugelaufen, mal haben wir eine ausgesetzte aufgepäppelt und behalten.

 Dann war es leider wieder so weit, unser geliebtes Familienmitglied ging nach vielen gemeinsamen Jahren über die Regenbogenbrücke. Das Körbchen war verwaist. Mittlerweile hatten wir uns ehrenamtlich im Auslandstierschutz eingebracht, es lag daher nahe, einem Kätzchen aus dem Ausland einen Platz im Körbchen anzubieten.

Aus Eins wird Zwei?

Wie würden unser Hund aus Sardinien und die zwei Katzen miteinander klarkommen?

Unser einziger Wunsch war, dass die Katze schwarz ist. Aber wie das Schicksal so spielt, gab es aktuell keine schwarze Katze aus der L.I.D.A., die ein zu Hause suchte.

Zu unserem Erstaunen wurde ein zu Hause für ein Geschwisterpärchen gesucht, das eindeutig Karthäusergene in sich trägt und wir haben uns dann entschieden sie aufzunehmen.

Viel war ja nicht bekannt. Wir wussten nur, die Geschwister wurden in einer Hotelanlage gefunden. Dort waren sie nicht erwünscht und kamen so in die L.I.D.A. Hier waren sie in einem Käfig zu ihrer Sicherheit untergebracht. Dann hatten sie das große Glück auf eine liebevolle Pflegestelle in Deutschland auszureisen und konnten so schon ihre ersten Spiel- und Streicheleinheiten genießen.

Jetzt trennten uns nur noch 600 km. Aber auch das ist ja kein Problem, wenn man sich entschieden hat.

Unsere neuen Familienmitglieder sind mitten in der Nacht bei uns zu Hause angekommen und wir waren sehr aufgeregt. Wie werden sie nach so einer langen Fahrt auf eine ungewohnte Umgebung reagieren? Wie wird es mit nun zwei Katzen funktionieren? Wie würden unser Hund aus Sardinien und die Katzen klarkommen?

Also tief durchgeatmet und versuchen Ruhe auszustrahlen. Und genau das hat funktioniert, es war die perfekte Entscheidung.  

Unsere Katzen bereichern unser Leben. Sie sind einfach toll, auch wenn sie wie Rassekatze aussehen, sind sie mittlerweile begeisterte Freigänger und Mäusejäger. Sie lieben es zu kuscheln und zu spielen. Ihre innere Uhr funktioniert perfekt: Wenn ich von der Arbeit komme, erwarten sie mich schon an der Haustür (na klar, gibt ja dann auch gleich Fresschen).

Vielleicht unterhalten sie sich auch mit unserem Hund auf Italienisch, denn ab und zu muss mal geklärt werden, wer wo auf der Couch liegt.

Wir empfinden jeden Tag mit unseren Katzen eine tiefe Dankbarkeit.

Unsere Tiere aus Sardinien geben uns so viel und wir genießen es, wenn wir hier alle so entspannt chillen. Dann sind wir so froh, dass wir unsere Schätzchen hier haben und sie keine Straßenkatzen geworden sind – ohne medizinische Versorgung, ohne jeden Tag auf Futtersuche zu sein, sondern einfach ein geliebtes Familienmitglied.

 

Wir wünschen uns von Herzen, dass viele Menschen ihr Herz öffnen und Tiere aus Sardinien adoptieren, denn eine Adoption ist oft ihre einzige Chance auf ein schönes Leben!

Infos zu den Icons der Hunde

Verträgt sich mit Hündinnen

Verträgt sich mit Rüden

Kleintiere – kommt mit Kleintieren zurecht.

Anfängerhund – der Hund ist auch für Hundeanfänger geeignet.

Familienhund – kann auch zu Familien mit Kindern vermittelt werden.

sozial

Katzenverträglich

Einzelprinz/-Prinzessin

Infos zu den Icons der Katzen

Katzenpärchen

Pärchen – die Katzen werden nur zusammen vermittelt.

Katze verträgt sich mit Hunden – wir haben bei diesem Tier festgestellt, dass bisherige Hundebegegnungen problemlos waren.

Freigänger

Freigänger – diese Katze wird nur an Adoptanten vermittelt, die einen Freigang der Katzen anbieten können.

Prinz/ Prinzessin – diese Katze kann nur an einen Einzelplatz vermittelt werden, da sie sich nicht mit anderen Katzen verträgt.

sozial

Katze verträgt sich mit anderen Katzen

Anfängerkatze – hierbei handelt es sich um eine problemlose Katze, die an den Halter keine besonderen Anforderungen stellt.

Familiengeeignet – für Familien (lebhaftere Haushalte) geeignet.