PfotenFreunde Sardinien e.V.

Hunde
Spende
Katzen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Luno

Update Juni

Lunos Geschichte hatte sich dramatisch entwickelt: seine Pfote entzündete sich und schwoll an. Der kleine, sonst so lebendige Kater, konnte sich vor Schmerzen kaum noch frei bewegen und alle Therapieansätze schlugen nicht an. Wir haben Luno einem Spezialisten vorgestellt und dann gemeinsam entschieden, Lunos Beinchen zu amputieren, damit er ein schmerzfreies Leben haben kann.

Die Operation fand im Mai statt. Luno war der tapferste und geduldigste Kater, den man sich vorstellen kann. Sein Pflegefrauchen hat ihn nach der OP ordentlich gepäppelt und verwöhnt, bis zum Ziehen der Fäden hat er seine Halskrause tapfer ertragen, die Wundheilung war sehr gut und schnell und alle Tierarzttermine hat der liebe Kerl super mitgemacht.

Jetzt ist Luno zwar nur noch auf drei Beinen unterwegs, aber für ihn ist das überhaupt kein Problem. Seit dem ersten Tag hat er ein erstaunlich gutes Gleichgewicht und inzwischen klettert er wieder in seinem geliebten Außengehege herum, als wäre nichts geschehen. Vielleicht sogar im Gegenteil ist er nun sicherer unterwegs als vorher.

Luno, der kleine Sonnenschein, ist nun bereit für ein neues Leben. Ganz sicher ist Lunos Abenteuerlust nicht mit einer Wohnungshaltung vereinbar und so suche ich nun für den sozialen Jungkater eine liebe Familie, die ihm einen Freigang in gesichertem Garten bieten kann, gerne mit verträglichen Artgenossen, die vielleicht auch ein körperliches Handicap haben. Luno ist unkompliziert und vertrauensvoll, er kennt auch katzenfreundliche Hunde und würde auch in eine Familie mit schon älteren, katzenerprobten Kindern passen.

Wenn Sie Lunos Familie werden möchten, dann melden Sie sich gerne bei mir telefonisch oder per Mail. Luno kann gerne bei seiner Pflegefamilie im Raum Hannover besucht werden. Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

Update April

Luno entwickelt sich prächtig. Er hat sich zu einem verschmusten Menschen-Katerchen entwickelt und auch seinen ersten Tierarzt-Termin mit Bravour überstanden. Hier wurde sein Beinchen geröntgt, was aber keinen Befund brachte. Nun haben wir entschieden, Luno erst einmal auswachsen zu lassen und ihm Physiotherapie zu geben.

Luno kommt erstaunlich gut zurecht mit seinem Bein, er klettert im gesicherten Außengehege herum, ein kleiner Katzendschungel, in dem es viel zu entdecken gibt. Hier lernt Luno auch seine weiteren kätzischen Mitbewohner kennen, was natürlich auch aufregend ist. Insgesamt kann man sagen, dass der kleine Mann sich zu einem unkomplizierten und wunderschönen Grautiger entwickelt.


Luno ist gut in Deutschland auf seiner Pflegestelle angekommen und hat eine eigene Katzenvilla bezogen. Der schüchterne kleine Kater muss sich nun langsam an seine Menschen gewöhnen und demnächst auch an Katzengesellschaft. Er kennt nichts und hat eine lange Zeit der Isolation hinter sich. Auf Luno warten viele Tierarztbesuche, aber wir lassen es in Ruhe angehen.

Mit viel Geduld und Liebe erarbeitet sich sein Pflegefrauchen Schritt für Schritt das Vertrauen des kleinen Helden. Spiele mit der Angel lässt er schon zu und in Zusammenhang mit Leckerli sind erste Streicheleinheiten schon möglich. Luno ist trotz seines gelähmten Beinchens erstaunlich gut unterwegs und erklettert auch höher gelegene Liegeplätze. Wir sind uns sicher, dass der kleine Mann ein gutes Vertrauen in den Menschen bekommt und einmal ein richtig großer Schmuser wird.


Lunos Glück war, dass er letztes Jahr von Touristen gefunden wurde. Das junge Tigerkaterchen konnte sich nur mühsam fortbewegen, denn sein rechtes Hinterbein war verdreht und teilweise gelähmt. Sie brachten es in die L.I.D.A.

Hier ging es hoch her mit sehr schweren Notfällen, die alle sofortige lebensrettende Eingriffe und Operationen benötigten. Da man bei Luno keine akute Verletzung feststellen konnte und er auch keine Wunden hatte, setzte man den kleinen Mann nach einer Erstuntersuchung in einen Käfig. Marco bat uns Luno aufzunehmen und ihm möglichst bald eine Chance auf einen Platz in Deutschland zu geben, damit er untersucht und behandelt werden kann. Das möchten wir auch so schnell wie möglich erreichen.

Ich habe Luno im Januar besucht. Er ist ein lieber und etwas schüchterner kleiner Tiger, der einen etwas verzweifelt anschaut. Das ist nur zu verständlich, denn er kann sich wirklich nicht gut bewegen mit diesem funktionsuntüchtigen Beinchen, und dazu muss er noch ganz alleine in seinem Käfig liegen. Niemand zum Anschmiegen oder Putzen, er ist ganz allein.

Wir suchen ganz dringend eine erfahrene Katzenpflegestelle, die Luno zeitnah aufnehmen kann und ihn auf seinem Weg durch Untersuchungen, Behandlungen und Operation begleiten kann. Am schönsten wäre es natürlich, wenn Luno danach bis zu seiner Vermittlung dort ein Zuhause auf Zeit haben kann. Wie auch immer seine Geschichte weitergeht, er wird ein liebenswerter Tigerkater werden, der sich darauf freut die Welt zu entdecken.

Wie Lunos Zuhause später einmal aussehen sollte, darüber können wir im Moment nur spekulieren, da wir noch nicht wissen wie seine Behinderung aussehen wird, oder ob sein Beinchen gerettet werden kann.

Für uns ist es das Wichtigste, dass Luno schon bald aus seinem Käfig kommt und auf einen Pflegeplatz nach Deutschland reisen kann.

Bitte melden Sie sich, wenn Sie einen Platz für den süßen Knopf haben . Ich freue mich über Mail oder Anruf.

Luno reist gechippt, geimpft und auf FIV/ FelV getestet und erhält eine Parasitenprophylaxe. Im Moment ist er noch nicht bereit für eine Kastration.

Alle Angaben entsprechen dem Kenntnisstand unserer sardischen Kollegen und Tierärzte sowie unserer persönlichen Einschätzung bei der Sichtung der Tiere vor Ort. Die Angaben über die Katzen in Deutschland werden in Zusammenarbeit mit unseren Pflegestellen laufend aktualisiert und neu bewertet. Eine tierärztliche Untersuchung in Deutschland erfolgt in der Regel aus begründetem Anlass, nicht jedoch automatisch. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt, einige haben traumatische Ereignisse durchlebt. Diese Prägungen können bei manchen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Picture of Cathrin Stumpf

Cathrin Stumpf

2. Vorsitzende, Leitung Katzen E-Mail Kontakt oder Mobil 01523-7245243
Test- und Impfstatus
Luno freut sich über Unterstützung bei seinen Pflegekosten!


Lunos Ticket wurde bezahlt!

Herzlichen Dank an die lieben Unterstützer

Beatrix und Frank aus Niedersachsen
Ute aus Niedersachsen
On Key

Andere Katzen in Vermittlung

Sur und Suri

Wie grausam kann ein Mensch nur sein? Diese wundervollen Kitten wurden gemeinsam mit ihrer Mutter in einer Box umwickelt mit Folie gefunden.
Zusammen mit ihren Geschwistern warten sie nun in der L.I.D.A. auf ein schönes Zuhause.

weiterlesen »

Son und Suro

Wie grausam kann ein Mensch nur sein? Diese wundervollen Kitten wurden gemeinsam mir ihrer Mutter in einer Box umwickelt mit Folie gefunden. Zusammen mit ihren Geschwistern warten sie in der L.I.D.A. auf ein schönes Zuhause.

weiterlesen »

Sonia und Sonio

Wie grausam kann ein Mensch nur sein? Diese wundervollen Kitten wurden gemeinsam mir ihrer Mutter in einer Box umwickelt mit Folie gefunden.
Zusammen mit ihren Geschwistern warten sie in der L.I.D.A auf ein schönes Zuhause.

weiterlesen »

Tata

Die liebe Tata wurde getreten und verjagt. Dennoch hat sie nicht den Glauben an die Gutherzigkeit der Menschen verloren und wünscht sich ein gemütliches Zuhause!

weiterlesen »

Infos zu den Icons der Katzen

Katzenpärchen

Pärchen – die Katzen werden nur zusammen vermittelt.

Katze verträgt sich mit Hunden – wir haben bei diesem Tier festgestellt, dass bisherige Hundebegegnungen problemlos waren.

Freigänger

Freigänger – diese Katze wird nur an Adoptanten vermittelt, die einen Freigang der Katzen anbieten können.

Prinz/ Prinzessin – diese Katze kann nur an einen Einzelplatz vermittelt werden, da sie sich nicht mit anderen Katzen verträgt.

sozial

Katze verträgt sich mit anderen Katzen

Anfängerkatze – hierbei handelt es sich um eine problemlose Katze, die an den Halter keine besonderen Anforderungen stellt.

Familiengeeignet – für Familien (lebhaftere Haushalte) geeignet.

Unser brandneuer Kastrationsfonds!

Prävention beginnt bei der Reduzierung der Not!

Infos zu den Icons der Hunde

Verträgt sich mit Hündinnen

Verträgt sich mit Rüden

Kleintiere – kommt mit Kleintieren zurecht.

Anfängerhund – der Hund ist auch für Hundeanfänger geeignet.

Familienhund – kann auch zu Familien mit Kindern vermittelt werden.

sozial

Katzenverträglich

Einzelprinz/-Prinzessin