PfotenFreunde Sardinien e.V.

Hunde
Spende
Katzen

Giulietta

Geliebte Giulietta, wie haben wir mit dir gezittert und gebangt, ob du die lange anstrengende Reise nach Deutschland schaffen wirst.

Dein Körper war nach einem ganz schrecklichen Leben bei einem gewissenlosen Jäger sowieso schon geschwächt. Dazu kam dann eine erste Operation eines großen Leistenbruches und die gleichzeitige Kastration. Als du dich gerade etwas erholt hattest, folgte der nächste Schock: eine Magendrehung und eine neue gefährliche Operation, bei der du große Mengen Blut verlorst. Tagelang haben wir um dein Leben gebangt. Als dann die Nachricht kam, dass du langsam anfängst, dich etwas zu erholen, haben wir alle aufgeatmet, denn die große Chance für dich war da!

Eine sehr erfahrene Hundebesitzerin wollte dir einen Pflegeplatz anbieten. In der L.I.D.A. fehlte dir, um wirklich gesund zu werden, auch der Umgang mit Mensche. Du zeigest, dass du zum Weiterleben einfach auch Liebe und Zuwendung brauchst.

Und so durftest du die Reise in dein kurzes Glück antreten.

Sieben Tage zwischen Hoffen und Bangen für uns und dein Pflegefrauchen – aber für dich, mein Mädchen, der Hundehimmel auf Erden.

Sieben Tage Liebe und Zuneigung und die sicherer Führung eines neuen Hundekumpels.

Aber auch sieben Tage in Angst um deinen geschwächten Körper. Du wolltest leben und hasz sogar die ersten Spaziergänge mitgemacht. Wir hofften so sehr, dass du es schaffen kannst.

Doch dann kam der totale Zusammenbruch, dein geschwächter Körper konnte einfach nicht mehr ertragen.

Wir hätten dir so gerne mehr als diese sieben Tage Leben geschenkt, denn du warst einfach zauberhaft und liebenswert.

Es ist ein kleiner Trost für uns, dass du den Weg über die Regenbogenbrücke von deinem Zuhause aus antreten durftest, treu begleitet von deiner traurigen Pflegemutter.

Du hättest so viel mehr verdient gehabt.


Giulietta ist am 25.5.2024 auf ihrer Pflegestelle angekommen und darf sich jetzt von 2 schweren Operationen und der anstrengenden Reise bei ihrem liebevollen Pflegefrauchen erholen. Dabei behilflich ist ihr ein reizender sozialer Hundekumpel.


Romeo und Giulietta – wieder zwei Jagdhunde, die aus einem wirklich schrecklichen Zuhause bei einem gewissenlosen Jäger gerettet wurden.

Glücklicherweise hatte sich eine der Volontäre der L.I.D.A. bereit erklärt, sie für eine gewisse Zeit bei sich aufzunehmen, damit sie nicht ins Tierheim müssen. Das ist zwar schön für die beiden aber das Problem ist leider nur auf Zeit aufgeschoben. Denn in Kürze müssen sie die Pflegestelle wieder verlassen und dürfen dann ihr Dasein in einem Tierheim fristen, das momentan mehr als 700 Hunde beherbergt. Natürlich möchten wir das verhindern und wir suchen für diese sensiblen Hunde dringend ein Zuhause oder eine Pflegestelle.

Giulietta ist noch etwas zurückhaltend, was kein Wunder ist. Sie kennt noch keine streichelnden Hände und muss erst das Vertrauen zu den Menschen aufbauen. Mindestens 5 Jahre in einem verdreckten kleinen Hundezwinger, sicher als Gebärmaschine missbraucht – das ist kein Leben, in dem eine Hündin lernt, dass der Mensch ihr Zuneigung und Liebe entgegenbringt.

Aber Giulietta ist bereit zu lernen. Zögerlich nimmt sie inzwischen Leckerlies aus der Hand und fängt an, zärtliche Streicheleinheiten zu genießen. Jagdhunde sind einfach wunderbare Tiere und immer wieder bereit, ihren Menschen nach einiger Zeit Vertrauen und bedingungslose Treue entgegen zu bringen, wenn man ihnen Zeit zum Ankommen lässt.

Wenn Sie ein Freund dieser wundervollen Jagdhunde sind, über ausreichend Zeit verfügen und Giulietta ein artgerechtes Hundeleben mit langen Spaziergängen, vielen Hundebegegnungen und Auslastung für den Kopf bieten wollen, melden Sie sich bitte bei mir. Ein souveräner Ersthund in der Familie wäre hilfreich, ist aber keine Bedingung für eine Vermittlung. Auch ein Pflegestellenangebot würde Giulietta sehr helfen.

Alle Angaben entsprechen dem Kenntnisstand unserer sardischen Kollegen und Tierärzte sowie unserer persönlichen Einschätzung bei der Sichtung der Tiere vor Ort. Die Angaben über die Katzen in Deutschland werden in Zusammenarbeit mit unseren Pflegestellen laufend aktualisiert und neu bewertet. Eine tierärztliche Untersuchung in Deutschland erfolgt in der Regel aus begründetem Anlass, nicht jedoch automatisch. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt, einige haben traumatische Ereignisse durchlebt. Diese Prägungen können bei manchen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Picture of Christa Kaufmann

Christa Kaufmann

Hundevermittlerin; Tierarztverhandlungen E-Mail Kontakt oder direkt Tel. 0159 037 941 74
Test- und Impfstatus
Facebook
Twitter
E-Mail
WhatsApp
On Key

Andere Katzen in Vermittlung

Sur und Suri

Wie grausam kann ein Mensch nur sein? Diese wundervollen Kitten wurden gemeinsam mit ihrer Mutter in einer Box umwickelt mit Folie gefunden.
Zusammen mit ihren Geschwistern warten sie nun in der L.I.D.A. auf ein schönes Zuhause.

weiterlesen »

Son und Suro

Wie grausam kann ein Mensch nur sein? Diese wundervollen Kitten wurden gemeinsam mir ihrer Mutter in einer Box umwickelt mit Folie gefunden. Zusammen mit ihren Geschwistern warten sie in der L.I.D.A. auf ein schönes Zuhause.

weiterlesen »

Sonia und Sonio

Wie grausam kann ein Mensch nur sein? Diese wundervollen Kitten wurden gemeinsam mir ihrer Mutter in einer Box umwickelt mit Folie gefunden.
Zusammen mit ihren Geschwistern warten sie in der L.I.D.A auf ein schönes Zuhause.

weiterlesen »

Tata

Die liebe Tata wurde getreten und verjagt. Dennoch hat sie nicht den Glauben an die Gutherzigkeit der Menschen verloren und wünscht sich ein gemütliches Zuhause!

weiterlesen »

Infos zu den Icons der Katzen

Katzenpärchen

Pärchen – die Katzen werden nur zusammen vermittelt.

Katze verträgt sich mit Hunden – wir haben bei diesem Tier festgestellt, dass bisherige Hundebegegnungen problemlos waren.

Freigänger

Freigänger – diese Katze wird nur an Adoptanten vermittelt, die einen Freigang der Katzen anbieten können.

Prinz/ Prinzessin – diese Katze kann nur an einen Einzelplatz vermittelt werden, da sie sich nicht mit anderen Katzen verträgt.

sozial

Katze verträgt sich mit anderen Katzen

Anfängerkatze – hierbei handelt es sich um eine problemlose Katze, die an den Halter keine besonderen Anforderungen stellt.

Familiengeeignet – für Familien (lebhaftere Haushalte) geeignet.

Unser brandneuer Kastrationsfonds!

Prävention beginnt bei der Reduzierung der Not!

Infos zu den Icons der Hunde

Verträgt sich mit Hündinnen

Verträgt sich mit Rüden

Kleintiere – kommt mit Kleintieren zurecht.

Anfängerhund – der Hund ist auch für Hundeanfänger geeignet.

Familienhund – kann auch zu Familien mit Kindern vermittelt werden.

sozial

Katzenverträglich

Einzelprinz/-Prinzessin